Forbes-Ranking

Diese YouTuber verdienen am meisten Geld

Veröffentlicht: 19.01.2022 | Geschrieben von: Markus Gärtner | Letzte Aktualisierung: 20.01.2022
YouTube auf Dollarscheinen

Das Video-Portal YouTube ist für einen kleinen Teil der Inhalte-Ersteller längst zu einer großen Einkommensquelle geworden. Das US-Magazin „Forbes“ – auch bekannt für sein Milliardärs-Ranking – zeigt, welche Stars dabei am meisten Geld verdienen sollen. Das Geld fließt dabei vor allem durch die Werbeeinnahmen auf YouTube, manche der Macher haben auch eigene Fan- und Marken-Artikel oder verkaufen ältere einzelne Videos an Unternehmen. Forbes hat die Einkommen anhand der Informationen aus verschiedenen Quellen wie Captiv8, SocialBlade, Pollstar sowie Interviews mit Brancheninsidern geschätzt.

MrBeast ist Top-Verdiener bei YouTube 

An der Spitze steht dabei MrBeast, mit bürgerlichem Namen Jimmy Donaldson. Der 23-jährige US-Amerikaner soll 2021 rund 54 Millionen US-Dollar verdient haben. Er ist seit 2012 mit mehreren eigenen Kanälen auf YouTube, die insgesamt auf rund 14 Milliarden Aufrufe kommen. 2017 schaffte er den Durchbruch. Die kreative Spannweite in seinen Clips ist recht groß: In einem Video schaut er Farbe beim Trocknen zu, in seinem meistgeklickten Video von 2021 hat er die erfolgreiche Netflix-Serie „Squid Game“ nachgestellt – allein dieses Video kommt auf über 200 Millionen Aufrufe.

YouTube-Video zur Netflix-Serie „Squid Game“

 

Die Top Ten der YouTube-Millionäre

Auf den weiteren Plätzen folgen diese Content Creators, in Klammern der geschätzte Verdienst 2021 in US-Dollar.

  • der Mixed-Martial-Arts-Kämpfer Jake Paul (45 Mio)
  • Markiplier (38 Mio)
  • Rhett und Link (30 Mio)
  • Unspeakable (28,5 Mio)
  • Nastja (eine Siebenjährige!) (28 Mio)
  • Ryan Kaji (10 Jahre alt) (27 Mio)
  • Dude Perfect (20 Mio)
  • Logan Paul (Bruder des Zweitplatzierten) (18 Mio)
  • Preston Arsement (16 Mio)

Für Deutschland gibt es eine vergleichbare Liste nicht, YouTube hat aber die meistgeklickten Videos und beliebtesten Inhalte-Ersteller 2021 für Deutschland veröffentlicht. Demnach war Rezo bzw. Renzo der meistgeklickte deutsche YouTuber. Er wurde vor allem mit seinen „Zerstörungs-Videos“ bekannt, in denen er sich unter anderem die CDU vornahm.

Wie Online-Händler bei YouTube erfolgreich werben können, erklärt dieser Beitrag.

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen im Online-Handel informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!

Über den Autor

Markus Gärtner
Markus Gärtner Experte für: Local Commerce

Markus ist 2018 zum OHN-Team dazugestoßen und berichtet unter anderem über aufstrebende StartUps im E-Commerce. Zuvor hat er beim Branchendienst Location Insider die digitalen Ideen des stationären Handels beleuchtet und für mobilbranche.de den Online-Handel via Smartphone und Apps ins Auge gefasst. Die Digitalisierung der Medienbranche konnte er in seiner Zeit bei dem Branchendienst turi2 beobachten.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Markus Gärtner

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.