Demokratie - Was letzte Preis?

Kleinanzeigen startet große Sonderaktion zur Europawahl

Veröffentlicht: 05.06.2024 | Geschrieben von: Ricarda Eichler | Letzte Aktualisierung: 05.06.2024
Europafahne weht im Wind

Sich politisch engagieren kann in Anbetracht gleichzeitigen wirtschaftlichen Interesses eine schwierige Gratwanderung sein. Das Verkaufsportal Kleinanzeigen ruft mit einer neuen Kampagne jetzt dazu auf, am Sonntag sein Kreuz zu setzen, ganz ohne eigene Positionierung. Doch statt als offensichtliche Wahlwerbung kommen die Aufrufe in Form von Anzeigen auf dem Portal daher. Im Angebot dabei Artikel wie „Europawahl: Deine Stimme – kostenlos, aber nicht umsonst”.

Politikverdrossenheit führt zu mangelnder Wahlbeteiligung

Die Städte in Europa sind aktuell voll mit Wahlplakaten, die Briefkästen täglich gefüllt mit Handzetteln einzelner Parteien, die auf sich und ihr Programm aufmerksam machen wollen. Doch unabhängig davon, wessen Programm einen nun anspricht: Das Wichtigste ist, seine Stimme überhaupt zu nutzen. 

Bei der letzten Europawahl, im Jahre 2019, lag die Wahlbeteiligung in Deutschland laut Statista gerade einmal bei 61 Prozent. Im europäischen Durchschnitt lag die Beteiligung mit knapp 50 Prozent sogar noch niedriger. Mit der Kampagne weist Kleinanzeigen also auf ein wichtiges Problem hin: die Politikverdrossenheit vieler führt zu ungenutzten Chancen. Chancen, welche Randparteien und Extremen zu eigentlich ungewolltem Aufschwung verhelfen können.

 

Dieses Angebot ist eine Rarität

Dabei ist die Lösung so einfach und unkompliziert. Ob persönlich in der Wahlkabine oder per Briefwahl, das kleine Kreuz ist schnell getan, aber hat eine große Wirkung. So lautet auch der Artikelname einer Vielzahl der aktuell 245 geschalteten Anzeigen auf Kleinanzeigen. Geschaltet wurden diese in allen 15 Produktkategorien sowie 16 Bundesländern. Als hervorgehobene Anzeige verschafft sich Kleinanzeigen selbst zusätzliche Aufmerksamkeit.

Die Wahl-Anzeigen entsprechen vom Auftreten her einer normalen Produktanzeige auf dem Portal. Eine Lieferung gibt es dabei nicht, dafür ist die Selbstabholung kostenlos und wird darüber hinaus mit besonderen Inklusivleistungen wie Freiheit und Gerechtigkeit oder Schutz der Menschenrechte beworben. Zudem wird im Anzeigentext die Seltenheit der Offerte betont: denn nur alle fünf Jahre bekommen wir schließlich diese Möglichkeit.

Artikelbild: http://www.depositphotos.com

Über die Autorin

Ricarda Eichler
Ricarda Eichler Expertin für: Nachhaltigkeit

Ricarda ist im Juli 2021 als Redakteurin zum OHN-Team gestoßen. Zuvor war sie im Bereich Marketing und Promotion für den Einzelhandel tätig. Das Schreiben hat sie schon immer fasziniert und so fand sie über Film- und Serienrezensionen schließlich den Einstieg in die Redaktionswelt.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Ricarda Eichler

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.