Teilen Teilen Kommentare Drucken

Shopping-Feed: Facebook lotet sein E-Commerce-Potenzial weiter aus

Veröffentlicht: 13.10.2015 | Autor: Michael Pohlgeers | Letzte Aktualisierung: 13.10.2015

Facebook testet eine weitere Möglichkeit, mehr E-Commerce in das soziale Netzwerk zu holen. Nachdem die Plattform Shops zum festen Bestandteil von Facebook-Seiten gemacht hat, wird nun ein spezieller Shopping-Feed getestet.

Facebook auf einem Smartphone

Bildquelle: Twin Design / Shutterstock.com

Facebook testet einen Shopping-Feed, um Händlern bessere Verkaufsmöglichkeiten in dem sozialen Netzwerk bieten zu können. In dem Shopping-Feed werden diverse Posts und Fotos von Angeboten unterschiedlicher Händler zusammengefasst. „Wir haben beobachtet, dass Menschen neue Produkte überall auf Facebook entdecken – sei es der News Feed, eine Seite oder eine Gruppe“, erklärt das Unternehmen im Facebook for Business-Blog. „In den kommenden Wochen werden wir einen Bereich testen, in dem Menschen Produkte viel einfacher entdecken, teilen und kaufen können.“

Die Tests will Facebook mit einer überschaubaren Auswahl an US-amerikanischen Händlern, die bereits die Shop-Funktion auf den Unternehmensseiten testen, durchführen. Das Unternehmen plant, zusätzliche Inhalte in den Shopping-Feed zu integrieren. So sollen auch Produkte, die in Facebook-Gruppen zum Verkauf angeboten werden, dort erscheinen. Wie TechCrunch berichtet, habe eine von Facebook durchgeführte Umfrage ergeben, dass jeder zweite Nutzer das soziale Netzwerk dazu nutzt, neue Produkte zu finden.

Shopping-Feed mit Suchfunktion

Facebook will den Shopping-Feed für jeden Nutzer personalisieren. Die Produkte, die dann angezeigt werden, sollen laut Re/Code durch die Interessen des jeweiligen Nutzers vorausgewählt sein. Das große Ziel sei es, dass die Nutzer Facebook stärker als Shopping-Plattform nutzen und nicht mehr nur einen Spontan-Kauf durchführen, weil ihnen eine Werbeanzeige oder ein Post zu einem Produkt über den Weg läuft.Wie auf dem Screenshot zu dem neuen Feature zu erkennen, scheint eine Suchleiste in dem Shopping-Feed integriert zu sein. Damit könnte Facebook, wie TechCrunch anmerkt, eine neue Möglichkeit von keyword-basierten Werbeanzeigen schaffen.

Screenshot des Shopping-Feeds
Mit dem Shopping-Feed drängt Facebook weiter Richtung E-Commerce (Screenshot: © Facebook)

Facebook hatte in den vergangenen Monaten immer wieder neue Wege getestet, Händlern bessere Verkaufsmöglichkeiten zu bieten. Erst letzten Monat stellte das Netzwerk einen speziellen Shop-Reiter für Facebook-Seiten vor.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.