Teilen Teilen Kommentare Drucken

Content Marketing: Amazon setzt auf Experten-Texte

Veröffentlicht: 09.12.2015 | Geschrieben von: Christian Laude | Letzte Aktualisierung: 09.12.2015

Amazon will anscheinend nicht mehr nur auf Kundenrezensionen von unbekannten Usern setzen. Deswegen testet der Online-Händler derzeit Experten-Artikel von namhaften Persönlichkeiten, die die Produkte näherbringen sollen. Dabei rückt auch der Autor selbst in den Mittelpunkt.

Amazon-Tablet

Twin Design / Shutterstock.com

Kundenrezensionen sollen unter anderem dazu dienen, Erfahrungen mit dem jeweiligen Produkt an interessierte Leser und potenzielle Käufer weiterzugeben. Dabei schwankt die Qualität der Beiträge meist zwischen informativ und inhaltsleer. Um zukünftig verstärkt aufschlussreiche Beurteilungen zu garantieren, testet Amazon derzeit nach Informationen von TechCrunch verstärkt sogenannte Experten-Artikel.

Integration der Experten-Artikel noch unklar

Die Artikel stammen aus den unterschiedlichsten Kategorien wie Bücher, Fashion und Tierprodukte. Bei den Experten wiederum handelt es sich um Persönlichkeiten, die sich in ihrem Bereich einen Namen gemacht haben. Sie schreiben größtenteils über die Produkte im gerade in der Online-Welt etablierten Listenformat wie beispielsweise „8 Grundlagen für Weinliebhaber“.

Noch hat sich nicht so wirklich herauskristallisiert, wie Amazon die Experten-Artikel integrieren will beziehungsweise wo genau diese letztendlich landen sollen. In einigen Fällen sollen sie zum Beispiel bei den Suchergebnissen eingeblendet werden. Vorerst befinden sich die Artikel im US-amerikanischen Amazon-Portal auf einer extra dafür angelegten Seite.

Experten-Artikel auf Smartphone

© TechCrunch - Screenshot

Qualitative Beiträge von namhaften Persönlichkeiten

Dass sich diese Form der Vermarktung noch in der Experimentierphase befindet, wird auch dadurch deutlich, dass sich Amazon bisher noch nicht dahingehend geäußert hat, in welcher Form das Unternehmen zukünftig auf die Experten-Artikel setzen will. Verschiedene Personen sollen sich jedoch bereits in ihren Blogs über ihr zukünftiges Engagement bei Amazon geäußert haben. Die Experten selbst scheinen dabei auch mihilfe von Angaben und Informationen über die entsprechende Person in den Blickpunkt zu wandern.

In den letzten Jahren haben sich die Kundenrezensionen auf Amazon nicht wirklich verändert. Die Experten-Artikel könnten daher für frischen Wind und ein gewisses Maß an Qualität sorgen. Personen, die sich in ihren Bereichen einen Namen gemacht haben, wird aufgrund ihrer Expertise tendenziell mehr Vertrauen entgegengebracht, was letztendlich die Kaufkraft erhöhen könnte.

Die Texte könnten auch dahingehend helfen, dass gefälschte Kundenbewertungen zukünftig stärker in den Hintergrund geraten. Immer wieder hat Amazon mit dieser Problematik zu kämpfen. Verifizierte Bewertungen würden dementsprechend das Kunden-Vertrauen erheblich stärken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.