Teilen Teilen Kommentare Drucken

Google AdWords: Keine Werbung mehr neben den Suchergebnissen

Veröffentlicht: 22.02.2016 | Autor: Michael Pohlgeers | Letzte Aktualisierung: 23.02.2016

In der rechten Seitenleiste neben den Suchergebnissen zeigte Google bislang Werbeanzeigen an. Doch das soll sich nun grundlegend ändern: Das Unternehmen bestätigte, dass die Werbeanzeigen an dieser Stelle verschwinden sollen – zumindest zum größten Teil.

Google Logo

Bildquelle: GongTo / Shutterstock.com

Google wird künftig keine Werbeanzeigen mehr in der rechten Seitenleiste neben den Suchergebnissen anzeigen. Gleichzeitig denke man darüber nach, eine zusätzliche Werbeanzeige über und/oder unter die organischen Suchergebnisse zu setzen. Bislang befinden sich bis zu drei AdWords-Anzeigen über den Suchergebnissen, künftig könnten dort also vier Anzeigen stehen, wie SearchEngineLand berichtet. Lediglich zwei Anzeigenformate sollen in der rechten Seitenleiste weiterhin angezeigt werden: Produkt Listing Ads und Werbeanzeigen im Knowledge Panel.

Die vierte Werbeanzeige über den organischen Suchergebnissen soll nur bei hochkommerziellen Suchanfragen angezeigt werden, wie Google erklärte: „Wir haben dieses Layout für eine lange Zeit getestet, also könnten einige Nutzer es bei einer sehr kleinen Zahl an kommerziellen Suchanfragen sehen. Wir werden weiter Anpassungen vornehmen, aber es ist für hochkommerzielle Suchanfragen designt, bei denen das Layout relevantere Ergebnisse für die suchenden Nutzer und eine bessere Performance für die Werbetreibenden bieten kann.“

 

Google Adwords Anzeigen, Screenshot  © Google
Die rot markierten Google Adwords Anzeigen werden verschwinden, Screenshot © Google

 

Alle Google-Versionen betroffen

Die Änderung betreffe alle Länder-Versionen und Sprachen von Google. Bei den hochkommerziellen Suchanfragen handelt es sich laut SearchEngineLand um Anfragen wie etwa „Hotels in New York City“ oder „Autoversicherung“. Die Entfernung der AdWords-Anzeigen aus der rechten Seitenleiste in der Desktop-Version sorge dafür, dass sich Googles Desktop-Ansicht und die mobile Ansicht ähnlicher werden.

„Durch diese Änderung haben die Banner natürlich auch deutlich weniger Impressions, was Google wohl mit verbessertem Targeting und erfolgreicheren Kampagnen ausgleichen kann“, wendet der GoogleWatchBlog ein. Der messbare Erfolg von AdWords-Kampagnen dürfte sich dadurch „eher noch steigern“, heißt es weiter. Grund für die Abschaffung der Werbeanzeigen in der rechten Seitenleiste dürfe auch sein, dass die Nutzer die Anzeigen über den organischen Suchergebnissen häufiger als „echte“ Suchergebnisse wahrnehmen und diese anklicken.

 

Kommentare  

#2 Dieter Bornitz 2016-04-26 10:45
Wie gut das der Schlüsseldienst Berlin nicht auf dubiose Machenschaften von angeblichen Adwordspartner hereingefallen ist. Diese werben nämlich mit einer Jahresflatrate für Adwordsanzeigen sowohl in der rechten Suchleiste als auch über den Organischen Suchergebnissen . Das die Rechten Suchergebnisse verschwunden ist den Schlüsseldienst Berlin nur recht. Aber alles hat seine vor und Nachteile...
Zitieren
#1 chris and friends 2016-02-24 14:34
Diese Änderung wird die Klickpreise für die ersten Positionen ganz schön treiben... Platz 5 - 10 machen jetzt eigentlich kaum noch Sinn... Wer nimmt die Werbung ganz unten schon bewusst wahr?
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.