Teilen Teilen Kommentare Drucken

Google Shopping: Umsätze im ersten Quartal um 52 Prozent gestiegen

Veröffentlicht: 18.04.2016 | Autor: Christian Laude | Letzte Aktualisierung: 18.04.2016 | Gelesen: 3103 mal

Im Mobile-Bereich sind die Umsätze bei Google Shopping im ersten Quartal 2016 um 171 Prozent im Vergleich zu 2015 gestiegen. Insgesamt verzeichnete der Google-Service einen Umsatz-Anstieg von 52 Prozent. Kaum ein Online-Händler kann es sich also noch leisten, auf „Product-Listing-Ads“ zu verzichten.

Google-Smartphone

NuOilSuwannar / Shutterstock.com

Während normalerweise die Umsätze nach dem Weihnachtsboom sinken, sieht das bei Google Shopping komplett anders aus: Wie PR Newswire auf Basis von Zahlen des Marketing-Unternehmens Sidecar feststellt, sollen die Umsätze im ersten Quartal 2016 um 52 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen sein.

Damit sind vor allem die „Product-Listing-Ads“ („PLAs“) gemeint. Treibende Kraft hinter den Erfolg von Google Shopping ist hier insbesondere der mobile Bereich. Hier stiegen die Verkäufe um stolze 164 Prozent gegenüber 2015. Und die Klicks sollen sogar um 171 Prozent gestiegen sein.

Google-Shopping-Start vor 14 Jahren

„Google Shopping hat den Weg für Produktwerbung an sich geebnet – insbesondere auf mobilen Geräten“, meint Andre Golsorkhi, Geschäftsführer von Sidecar. „Das erste Quartal zeigt, dass Google Shopping ein wichtiger Kanal ist, um Kunden zu akquirieren, und es hat sich zu einem der wichtigsten Kanäle überhaupt gewandelt – vor allem zu einem, der gut gepflegt werden muss.“

Google Shopping ist in den USA und Großbritannien 2002 an den Start gegangen – damals noch unter dem Namen „Froogle“. Seit 2008 ist der Dienst, der Produkte auflistet und dabei Such- sowie Vergleichsfunktionen bietet, auch in Deutschland verfügbar. Für Käufer ist Google Shopping kostenlos. Verkäufer hingegen müssen (mittlerweile) für die Auflistung ihrer Produkte bezahlen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitscode
Aktualisieren

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.