Bildersuche: Google startet Werbeanzeigen für ähnliche Produkte

Veröffentlicht: 11.04.2017 | Geschrieben von: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 11.04.2017

Sie gehörte zu den letzten werbefreien Arealen aus dem Google-Universum: die Google Bildersuche. Doch nun wird auch diese Bastion in Angriff genommen, wodurch Nutzern künftig auch an dieser Stelle Werbung angezeigt wird. Wir fassen die Neuheiten für Sie zusammen.

Google Logo auf Smartphone Screen
© mirtmirt – shutterstock.com

Google eröffnet Werbetreibenden einen neuen Weg, Anzeigen zu schalten: Der Suchmaschinenriese legt Hand an die hauseigene Bildersuche und integriert Werbung in die mobile Fassung der Bilder-Kategorie. Wie auf dem GoogleWatchBlog zu lesen, kommen die Werbeanzeigen unter dem Schlagwort „ähnliche Produkte“ zum Einsatz.

Möglich wird dies durch die Algorithmen, die das Herz von Google bilden. Denn diese sind hoch entwickelt und in der Lage, Inhalte von Bildern zu erkennen und somit beispielsweise auch Gegenstände und Marken auszumachen. Auf diese Weise ist es Google möglich, passende Anzeigen zu Bildinhalten auszuspielen.

Die Google Bildersuche als digitales Shopping-Zentrum

Wie auf dem GoogleWatchBlog zu lesen, nennt sich diese neue Funktion im Amerikanischen „similar items“ und funktioniert so: „In der Detailansicht eines Bildes gibt es Werbeanzeigen für Produkte, die ungefähr dem entsprechen, was auf dem einzelnen Bild zu sehen ist.“

Auf dem beispielhaften Bild, das Google zur Verfügung stellt, sieht man zum Beispiel einen Mann mit einer Sonnenbrille. Unter diesem Bild spielt Google dann entsprechende Werbeanzeigen aus: Verschiedene Sonnenbrillen und ein Paar Schuhe sind den Elementen ähnlich, die auf dem Bild zu sehen sind, und könnten den Nutzer von daher interessieren. In den Anzeigen selbst werden auch der Produktname sowie der entsprechende Preis ausgezeichnet, wobei man über den hinterlegten Link direkt in den jeweiligen Online-Shop gelangt. Die Bildersuche wird damit zur Shopping-Anlaufstelle.

Screenshot: Neue Werbeanzeigen in der Bildersuche
Neue Werbeanzeigen in der Bildersuche © Google

Aktuell seien solche Anzeigen vor allem im Bereich Mode und Fashion zu finden – doch grundsätzlich wären fast alle Sortimentsgruppen möglich.

Die neue Google Bildersuche: Werbung oder Feature?

Ein kurioser Aspekt, auf den der GoogleWatchBlog verweist: „Interessanterweise bezeichnet Google diese neue Funktion nicht als Werbung, sondern eher als Feature.“ Dies sei „zwar Ansichtssache“, aber durchaus ein strittiger Punkt. Denn dieses sogenannte Feature dürfte Google in Zukunft frisches Geld von Werbekunden in die Kassen spülen. Und selbst die Kunden dürften den… sagen wir mal „Service“ als Werbung einstufen, wenn sie gezielt in die Bildersuche gehen, um Produkte zu shoppen und sich zu Online-Shops weiterleiten lassen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel