Teilen Teilen Kommentare Drucken

Aktivitätskärtchen, erneuerter Feed und bessere visuelle Suche – Google stellt Updates vor

Veröffentlicht: 26.09.2018 | Autor: Corinna Flemming | Letzte Aktualisierung: 26.09.2018

Google beschenkt seine Nutzer zum 20. Geburtstag mit neuen Features. Service wie die neuen Google Activity Cards und ein eigener Bookmark-Dienst sollen User künftig noch besser bei der Suche nach bestimmten Themen unterstützen.

Google auf Smartphone
© Tero Vesalainen / shutterstock.com

Vor 20 Jahren starteten Larry Page und Sergey Brin Google. Zum jetzigen Jubiläum hat die Suchmaschine wieder einige neue Features vorgestellt, welche Nutzer bei komplexen Suchanfragen noch bessere Ergebnisse liefern sollen. In den kommenden Monaten werden diese ausgerollt und sollen künftig allen Usern zur Verfügung stehen.

„Die Suche ist nicht perfekt. Da machen wir uns auch nichts vor“, wird Ben Gomes, Vice President für Suche, News und Assistant bei Google, von cnet zitiert. „Aber ihr habt unsere Zusage, dass wir es jeden Tag besser machen.“ Inzwischen ist Google in mehr als 150 Sprachen und über 190 Ländern verfügbar. Dennoch, so Gomes in einem Blogbeitrag, ist die Mission seit der Gründung die selbe geblieben: Menschen die relevantesten Informationen so schnell wie möglich zur Verfügung zu stellen. Mit den neuen Updates soll das künftig noch ein bisschen besser gelingen.

Ergebnisse von früheren Suchen und neuer Google Feed

Zu den neuen Services gehören zum einen die Google Activity Cards. Sucht ein Nutzer einen Begriff, zu dem er Google bereits in der Vergangenheit befragt hat, werden ihm in einem neuen Aktivitätskärtchen eine Liste von Seiten angezeigt, die er bei der vorherigen Suche bereits angeklickt hat. Das neue Feature soll dabei helfen, relevante Websites schnell wieder zu finden und wird noch in diesem Jahr von Google verfügbar gemacht. Ähnliches gilt auch für die neuen Sammlungen. Mithilfe eines Bookmarking-Dienstes lassen sich künftig Suchergebnisse abspeichern.

Zusätzlich stellt die Suchmaschine seinen Feed, welcher bisher nur für die App verfügbar war, nun auch in der mobilen Websuche dar. Dieser erhält ein neues Design, soll die angezeigten Inhalte auf die eigenen Vorlieben abstimmen und erhält mit Discover außerdem einen neuen Namen.

Update für die Bildersuche und Zusatzinformationen zum Suchbegriff

Eine weitere Neuerung sind zusätzliche Reiter, die künftig bei Suchanfragen angezeigt werden. Diese weisen den User auf relevante Unterthemen zum erfragten Begriff hin und zeigen an, was von anderen Nutzern häufig im Zusammenhang mit der eigenen Anfrage gesucht wurde. Als Beispiel verwendet Google die Suche nach verschiedenen Hunderassen.

Google Update
© Google

Zu guter Letzt erhält die visuelle Bildersuche ein Update, welches hauptsächlich auf künstlicher Intelligenz basiert. Unter anderem wird künftig ein neuer Bereich mit Namen „Angesagte Videos“ zu einem bestimmten Suchbegriff angezeigt. Beispielsweise werden bei der Suche nach „Nationalpark Sächsische Schweiz“ Videos zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten vorgeschlagen.

Über den Autor

Corinna Flemming Experte für Internationales

Nach verschiedenen Stationen im Redaktionsumfeld wurde schließlich das Thema E-Commerce im Mai 2017 zum Job von Corinna. Seit sie Mitglied bei den OnlinehändlerNews ist, kann sie ihre Liebe zur englischen Sprache jeden Tag in ihre Arbeit einbringen und hat sich dementsprechend auf den Bereich Internationales spezialisiert.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Corinna Flemming

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.