Teilen Teilen Kommentare Drucken

Schwarze Hüte und Unsichtbares – Ein SEO-Glossar bringt Licht ins Dunkel

Veröffentlicht: 06.03.2013 | Geschrieben von: Redaktion | Letzte Aktualisierung: 06.03.2013

Kürzlich veröffentlichte OnlinehändlerNews einen Artikel über die 5 häufigsten Gründe, warum ein Shop von Google abgestraft wird. Als Reaktion auf die große Resonanz zu diesem Beitrag, sollen nun in einem Glossar die wichtigsten Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung geklärt werden. Schließlich ist SEO für Online-Händler mittlerweile beinahe unentbehrlich geworden, um in der Öffentlichkeit überhaupt wahrgenommen zu werden.

Anchor-Text: Ein Anchor-Text, zu deutsch Ankertext, ist der Text, mit dem auf eine andere Seite verlinkt wird. Ein Beispiel: Jemand findet einen Nike-Schuh in einem Online-Shop gut. Also verlinkt er auf die Produktdetailseite dieses Schuhs mit dem Text "...Mein Lieblingsschuh von Nike...". Dementsprechend ist der Anchor-Text in diesem Fall der Text in Anführungszeichen. Google wird misstrauisch, wenn immer dieselben Anchor-Texte verwendet werden. Das riecht nach Manipulation.

Backlink (siehe Link)

Black-Hat-Methoden: Um im Ranking der Google-Suche oben zu stehen, gibt es eine Menge legaler Methoden (White-Hat-Methoden), aber eben auch illegale. Diese bezeichnet man als Black-Hat-Methoden.

Canonical Tag: Das Canonical Tag soll Duplicate Content verhindern und Google helfen bei der Indexierung. Ein Beispiel: Jemand hat einen Online-Shop, in dem ein Produkt unter mehreren URLs auftaucht (siehe Duplicate Content). Google würde normalerweise die Produktseite indexieren, die es zuerst findet. Wenn man das aber beeinflussen möchte, also Google den Weg weisen, dann benutzt man das Canonical Tag, eine Extrazeile im Code. Der Google-Crawler weiß dann, welches die Referenzseite ist und wird diese indexieren. Wichtig ist das Canonical Tag auch, wenn ein Produkt ausverkauft ist - die Produktdetailseite somit fehlt - und man den Kunden auf die übergeordnete Kategorieseite umleiten möchte.

Cloaking: Wenn jemand Seiten aufsetzt, die nur für die Crawler sind und nicht für menschliche Besucher, um sich einen Vorteil im Google-Ranking zu verschaffen, dann bezeichnet man das als Cloaking.

Crawler: Ein Crawler ist ein automatisches Programm, dass Seiten und ihren Inhalt scannt.

Doorway Pages: Doorway Pages sind suchmaschinenoptimierte Seiten, die als Übergangsseite vor die tatsächliche Homepage gesetzt werden, aber nur so kurz angezeigt werden, dass der normale User sie gar nicht wahrnimmt. Ganz ähnlich dem Cloaking geht es hier ebenfalls darum, im Google-Ranking weiter oben zu erscheinen. Von Google wird das gar nicht gerne gesehen.

Duplicate Content: Duplicate Content sind doppelte Inhalte. Angenommen ein Produkt kommt in einem Online-Shop in zwei verschiedenen Kategorien vor (z.B. Hosen und Jeans). Dann hat dieses Produkt zwei verschiedene URLs mit denselben Inhalten. So entsteht aus Sicht von Google doppelter Inhalt. Google wird sich aber für nur eine der beiden Produktdetailseiten entscheiden und nicht beide in den Index aufnehmen.

Index/indexiert: Eine Seite gilt als indexiert, wenn sie vom Google-Crawler (siehe Crawler) erfasst wurde.

Java Script: Java Script ist eine Programmiersprache. Mit ihr lässt sich beispielsweise ein Formular auf seine Vollständigkeit prüfen. Auch die Autovervollständigung, beispielsweise in einer Shopsuche, ist mit Java Script programmiert.

Link: Link und Backlink sind identische Begriffe. Ein Link ist ein Verweis auf eine andere Seite. Gefällt jemandem etwa die Seite eines anderen oder ein Artikel darauf, dann kann er darauf verlinken. Für Google ist die Anhäufung solcher Links deshalb so wichtig, weil es ein Signal dafür ist, dass eine Seite offensichtlich für viele interessant ist. Daher werden Seiten, die oft verlinkt werden, von Google auch höher bewertet als andere.

URL: Die Internetadresse einer Seite, die man im Browser angezeigt bekommt.

Kommentare  

#3 Malte 2012-09-20 17:17
Oder einfach mal SEO Lexikon in den Suchschlitz eingeben und alle relevanten Begriffe in der Übersicht erklärt bekommen.
Zitieren
#2 Villa Vitis 2012-09-19 19:23
Duplicate Content ist nicht nur innerhalb eines Shops problematisch, sondern auch allgemein im Web. Es gibt aber hilfreiche Software um doppelten Content festzustellen und die Texte dann entsprechend zu ändern.
Zitieren
#1 Jan Hennemann 2012-09-19 17:53
Sehr schöner Artikel. ... und dann gibt es da noch: Den Begriff SEO, den Sie in der Überschrift benutzen (Search Engine Optimization), SEM Suchmaschinenma rketing, Offpage-Optimie rung, Onpage-Optimier ung, SERP bzw. SERP (Search Engine Result Page), Google Bowling (Versuch, die Website eines Konkurrenten aus dem Suchmaschinen-I ndex herauszukegeln) und viele viele weitere.
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.