Teilen Teilen Kommentare Drucken

Kurbeln Sie Ihren Weihnachtsumsatz an! - das Erfolgsprinzip von GIULIA

Veröffentlicht: 06.03.2013 | Autor: Redaktion | Letzte Aktualisierung: 07.03.2013 | Gelesen: 3166 mal

In Ratgebern liest man ständig vom AIDA-Prinzip, das als das Erfolgskonzept schlechthin im Marketing betrachtet wird. Die Buchstaben A für Attention (Aufmerksamkeit), I für Interest (Interesse), D für Desire (Bedürfnis) und A für Action (Handeln) eignen sich in der Printwerbung ohne Zweifel als Wegweiser. Möchte man dieses Prinzip jedoch im Web anwenden, wird bei genauerer Betrachtung klar, dass es hier nicht zum gewünschten Erfolg führen kann.

Wagen auf Taste

Die Aufmerksamkeit, das Interesse und das Bedürfnis an einem Produkt müssen Sie als Online-Händler schließlich nicht mehr auslösen, denn die Internetnutzer sind bereits auf der Suche danach und wollen es längst. Stellen Sie also sicher, dass sie es von Ihnen und niemandem sonst wollen!

Im Web viel besser anwendbar ist das noch wenig bekannte, im deutschsprachigen Raum entwickelte GIULIA-Prinzip. Nutzen Sie Ihre Chance, folgen Sie den 6 Punkten und erhöhen Sie Ihre Umsätze pünktlich zur Weihnachtszeit und auf lange Sicht!

G: Glaubwürdigkeit

Glaubwürdigkeit erlangen Sie durch Vertrauen. Vertrauen wiederum schenken Webnutzer einer übersichtlichen und sympathisch gestaltete Webseite. Klare Strukturen, eine benutzerfreundliche Navigation und aussagekräftige Links verhindern ein Verirren und halten die Besucher auf Ihrer Seite. Wagen Sie hier keine Spielereien, denn Internetnutzer entscheiden innerhalb weniger Sekunden, ob Ihnen ein Webauftritt gefällt und vertrauenswürdig erscheint oder nicht.

I: Information

Die Kunden Ihres Onlineshops benötigen präzise Aussagen. Nicht nur der Preis Ihrer Produkte muss auf den ersten Blick sichtbar sein, sondern auch der Nutzen, den Sie mit einfachen Worten herausstellen. Dies sollte nicht erst in der Produktbeschreibung geschehen, sondern möglichst schon im Seitentitel. Da dieser knapp zu halten ist, bietet sich ein Untertitel zur Verdeutlichung des Nutzens für den Kunden an. Formulieren Sie klare Botschaften, verzichten Sie auf geistreiche Wortspiele und stellen Sie keine Fragen, sondern geben Sie stattdessen Antworten.

U: Unverwechselbarkeit

Unverwechselbarkeit sichern Sie sich mit der Einhaltung Ihrer Corporate Identity, d.h. Ihrer Unternehmensidentität. Jede einzelne Seite Ihres Webshops – von der Startseite bis zum Kontaktformular – sollte deshalb in Ihrem Corporate Design gestaltet sein. Daneben gilt es, weitere Bereiche der Corporate Identity, z.B. die Kommunikation, zu berücksichtigen. Mit all dem erreichen Sie die Visualisierung Ihrer Persönlichkeit. Durch die Darstellung Ihres Unternehmens in Ihren individuellen Farben und Formen und der Unterstreichung Ihrer Philosophie differenzieren Sie sich von Ihren Mitbewerbern und erhalten einen festen Platz im Bewusstsein Ihrer Kunden.

L – Lesbarkeit

Um Ihre Webseite für jeden lesbar zu machen, sollten Sie sich bei der Schrift an Standards halten. Gestalten Sie die Schriftgröße also dynamisch und wählen Sie reguläre Webschriftarten, die jedem System zur Verfügung stehen. Die Schriftfarbe unterstützt den angenehmen Kontrast einer Seite und sollte nach Möglichkeit nicht heller als der Hintergrund sein. Darüber hinaus stellen Sie die Lesbarkeit Ihrer Seite durch präzise, gut formulierte Texte sicher. Natürlich müssen Sie Ihre Keywords in den Content integrieren, um von den Suchmaschinen gefunden zu werden, wobei inzwischen auch aus Sicht von Google und Co. Qualität vor Quantität kommt. Ein Keyword darf den Textfluss und somit die Lesbarkeit nicht stören.

I – Interesse

„Wenn man eine Sache gut machen will, kann man sie nicht für jeden machen“; das hat schon Konfuzius festgestellt, und diese Worte sollten Ihnen bei der Gestaltung Ihres Webshops bzw. der Aufstellung Ihrer Angebote als Richtlinie dienen. Zu Ihrer optimalen Präsentation im Internet gehören also die Definition Ihres persönlichen Ziels und die Identifizierung Ihrer Zielgruppe. Wenn Sie die Wünsche und Bedürfnisse der Empfänger Ihrer Botschaften kennen, ist es ein Leichtes, sich deren Erwartungen anzupassen und somit das Interesse an Ihren speziellen Leistungen zu wecken.

A – Aufmerksamkeit

Die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden erhalten Sie, indem Sie Ihre Marke bzw. Ihren Namen positiv im gesamten Netz kommunizieren. Eine umfassende Präsentation Ihres Webshops jenseits Ihrer eigenen Seite ist zum Beispiel durch Einträge in Artikelverzeichnisse und Presseportale, durch das Setzen von Backlinks auf thematisch ähnlichen Seiten sowie durch das Posten von interessanten Beiträgen in Blogs möglich. Darüber hinaus können Social Media Kanäle genutzt werden. Das Tolle hierbei ist, dass Sie mit alldem nicht nur die Aufmerksamkeit von Webnutzern gewinnen, sondern auch die Anerkennung der Suchmaschinen.

Sind alle Punkte des GIULIA-Prinzips erfüllt, können Sie das AIDA-Prinzip in abgespeckter Form anwenden und Ihre Shopbesucher zum Handeln, d.h. zum Einkauf bei Ihnen auffordern. Auch hierbei ist es wichtig, Informationen (z.B. zu Zahlungsmöglichkeiten) so früh wie möglich bereitzustellen und Ihren Kunden unkomplizierte Optionen anzubieten.

Der Autor Richard Maier ist bei der Online-Marketing-Agentur Seosmart mit Sitz in Berlin als Berater in den Bereichen SEO/SEA, Shop-Optimierung, Social Media-Optimierung und Online Reputation-Management tätig.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel