Teilen Teilen Kommentare Drucken

Amazon erhält Patent für anonymes mobiles Bezahlsystem

Veröffentlicht: 18.04.2013 | Autor: Anja Günther | Letzte Aktualisierung: 18.04.2013 | Gelesen: 5523 mal

Amazon hat ein Patent zum Thema „Anonymous mobile payments“ vom US-Patentamt bewilligt bekommen. Das Patent wurde bereits vor vier Jahren beantragt. Der Online-Riese plant somit anscheinend eine Konkurrenz zu Paypal aufzubauen.

Amazon mobiles anonymes BezahlsystemMit dem neuen Bezahlsystem müssen Kunden und Händler weder Name noch E-Mail-Adresse oder andere persönliche Daten angeben. Stattdessen würde die Rechnung über einen zeitlich begrenzt gültigen Code beglichen werden, den der Bezahldienst mit den Daten vom Verkauf erstellt und mobil an den Käufer weitergibt. Dieser sendet dann den Code an den Dienst zurück und bezahlt damit seine Rechnung.

Wie genau Amazon das Bezahlsystem einrichten wird, welche Restriktionen eingebaut werden und wie genau die Zahlung über das mobile Endgeräte laufen wird, ist noch offen.

In der Begründung von Amazon zur Antragstellung des Patentes am 13. April 2009 heißt es, dass persönliche Daten den Nutzern viel zu wertvoll sind, als dass diese im Rahmen einer Bezahlung angegeben werden müssten. Das Bezahlsystem schütze somit die Privatssphäre aller Beteiligten.

Wenn Amazon seine Pläne für ein anonymes mobiles Bezahlsystem erfolgreich in die Realität umsetzt, kann es zu einem ernstzunehmenden Wettbewerber für PayPal werden. Die Bezahltochter von eBay bescherte dem Internetmarktplatz gerade ein starkes erstes Quartal 2013.

Quelle: slashgear.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitscode
Aktualisieren

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.