Teilen Teilen Kommentare Drucken
Bis zu 100.000 Euro

Klarna vergibt jetzt Kredite an Unternehmen

Veröffentlicht: 20.11.2018 | Autor: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 20.11.2018 | Gelesen: 2324 mal
Kreditkarte in einer Hand

Der Zahlungsdienstleister Klarna hat pünktlich zum Weihnachtsgeschäft einen neuen Service für Unternehmen vorgestellt: Bei dem „Boost“ genannten Dienst handelt es sich um einen Kredit, mit dem Klarna vor allem auf die Bedürfnisse kleiner und mittelständischer Unternehmen abzielt. Gleich zum Start ist das Finanzierungsprogramm in insgesamt sieben Ländern verfügbar: Neben Deutschland können künftig auch Händler in Norwegen und Schweden, Finnland und Dänemark, den Niederlanden und in Österreich auf den Unternehmenskredit zugreifen. Ab Dezember soll der neue Kreditservice allen Händlern zur Verfügung stehen.

Kredit: Klarna wirbt mit schnellem Prozess und flexibler Rückzahlung

Was den finanziellen Rahmen anbelangt, so wirbt der Zahlungsdienstleister mit einem Unternehmenskredit in Höhe von bis zu 100.000 Euro. Dabei sollen die Gelder nach Angaben von Klarna „in einem einfachen und unkomplizierten Verfahren“ beantragt werden können, um ein schnelles Wachstum der Händler zu garantieren. Bei der Beantragung des „Boosts“ werden verschiedene Faktoren, wie etwa die Verarbeitungshistorie des Händlers mit Klarna, ausgewertet. Das Verfahren selbst soll nur wenige Minuten in Anspruch nehmen, sodass bei positiver Bewertung der Kredit dann „nahezu in Echtzeit bewilligt“ werden soll.

Im Zuge der nächsten Abrechnung, das heißt meist am nächsten Banktag, wird der bewilligte Kredit dann freigegeben. Wie Klarna in einer entsprechenden Pressemeldung mitteilt, erfolgt die Rückzahlung des jeweiligen Kredits „flexibel je nach Umsatz mit den Klarna Bezahlmethoden zu einem festen Prozentsatz“. Dies soll dazu führen, dass er bei wachsenden Verkaufszahlen schneller abgezahlt werden kann und in schwächeren Phasen die Rückzahlungsbeträge sinken.

Klarna folgt mit dem Kredit dem Konkurrenten PayPal

„Wir sehen unsere Händler als Partner und fragen sie daher regelmäßig, wie wir sie noch stärker bei der Lösung ihrer alltäglichen Schwierigkeiten unterstützen können. Für KMU ist der Zugang zu Finanzierungsmöglichkeiten für kleinere Upgrades ihrer Online-Shops oder zur verstärkten Kundenakquise oft die größte Hürde“, kommentiert Robin Hammar, Product Manager Boost der Klarna Group. „Wir freuen uns, ihnen diesen Zugang mit der Einführung von Boost ermöglichen zu können. Zugleich gewährleisten wir dabei, dass der komplette Prozess von der Antragstellung bis hin zur vollen Rückzahlung einfach und unkompliziert verläuft.“

Klarna ist dabei nicht der erste Finanzdienstleister, der seine Angebote um Kredite ausweitet. Der US-Anbieter PayPal hatte erst vor wenigen Wochen, Anfang November 2018, seinen Businesskredit nach Deutschland gebracht (wir berichteten).

Über den Autor

Tina Plewinski Experte für Amazon

Bereits Anfang 2013 verschlug es Tina eher zufällig in die Redaktion von OnlinehändlerNews und damit auch in die Welt des Online-Handels. Ein besonderes Faible hat sie nicht nur für Kaffee und Literatur, sondern auch für Amazon – egal ob neue Services, spannende Technologien oder kuriose Patente: Alles, was mit dem US-Riesen zu tun hat, lässt ihr Herz höherschlagen. Nicht umsonst zeigt sie sich als Redakteurin vom Dienst für den Amazon Watchblog verantwortlich.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Tina Plewinski

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitscode
Aktualisieren