Teilen Teilen Kommentare Drucken
Deutschlandstart der Klarna Card

Klarna launcht eigene Kreditkarte

Veröffentlicht: 17.04.2019 | Autor: Corinna Flemming | Letzte Aktualisierung: 17.04.2019
Klarna Card

Obwohl die Deutschen nach wie vor schon fast religiös an ihrem Bargeld hängen, wird die Kartenzahlung auch hierzulande immer beliebter. Der europäische Zahlungsanbieter Klarna will diesem Verbraucherbedürfnis nachkommen und hat dafür jetzt den Start der eigenen Kreditkarte bekannt gegeben. Die Klarna Card entstand in Kooperation mit Visa und soll den Nutzern sowohl online als auch offline ein reibungsloses Bezahlerlebnis ermöglichen. Eine entscheidende Einschränkung hat die Karte allerdings: Klarna will sich seiner Vision des bargeldlosen Zahlens treu bleiben, die Abhebung vom Bargeld ist deswegen nicht möglich.

Verbindung zwischen Klarna Card und App für flexibles Nutzererlebnis

„Im Rahmen unserer Marktanalysen haben wir festgestellt, dass insbesondere jüngere, digitale Kunden, die neue Finanzgeneration, die gleiche flexible Nutzererfahrung auch offline erleben möchten, die sie von Klarna bereits online kennen. Deshalb bringen wir mit unserem Partner Visa die Klarna Card nun auch in Deutschland auf den Markt, die unseren Kunden ermöglicht frei zu entscheiden, wann, wo und wie sie bezahlen wollen“, erklärt Robert Bueninck, General Manager DACH bei Klarna. Kunden müssen für die neue Kreditkarte keine Gebühren bezahlen, durch die Verbindung zwischen der Klarna Card und der eigenen App profitieren User von einem einfachen, flexiblen und sicheren Nutzererlebnis.

„Gemeinsam wollen wir das bargeldlose Bezahlen zum Vorteil von Verbrauchern und Händlern in ganz Europa weiter ausbauen und den Konsumenten ein komfortables, einfaches und sicheres Bezahlerlebnis ermöglichen. Wir sind der Überzeugung, dass die Klarna Card die Akzeptanz des digitalen Bezahlens weiter vorantreiben wird – nicht nur online und mobil, sondern auch am Point of Sale“, so Albrecht Kiel, Regional Managing Director Central Europe bei Visa.

Kontaktloses Bezahlen im Geschäft, Übersicht in der App

Die Beta-Version der Kreditkarte ist nach Angaben des Zahlungsanbieters vorerst für alle erhältlich, die bereits online via Klarna Rechnungskauf bezahlt und die App heruntergeladen haben. Sie ermöglicht das schnelle Bezahlen per Android-Smartphone mit Hilfe von Google Pay, das kontaktlose Bezahlen im Geschäft und sofortige Push-Benachrichtigungen für alle Transaktionen in der App. Hier lässt sich auch eine Übersicht aller Einkäufe finden, kurzfristiges Sperren oder Blockieren der Karte ist ebenfalls in der App möglich. Eine ausführliche Auflistung aller Features bietet Klarna an dieser Stelle.

Die Klarna Card kann sowohl über die Website als auch in der App bestellt werden.

Über den Autor

Corinna Flemming Experte für Internationales

Nach verschiedenen Stationen im Redaktionsumfeld wurde schließlich das Thema E-Commerce im Mai 2017 zum Job von Corinna. Seit sie Mitglied bei den OnlinehändlerNews ist, kann sie ihre Liebe zur englischen Sprache jeden Tag in ihre Arbeit einbringen und hat sich dementsprechend auf den Bereich Internationales spezialisiert.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Corinna Flemming

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.