Neue Spendensammel-Option geplant

MoneyPool: PayPal stellt beliebten Service ein

Veröffentlicht: 30.07.2021 | Geschrieben von: Hanna Behn | Letzte Aktualisierung: 30.07.2021
PayPal-Logo

Damit Freunde Geld für ein gemeinsames Geburtstagsgeschenk, Event oder sonstige Zwecke sammeln und dabei den Geldeingang im Überblick behalten konnten, wurde nicht selten auf das praktische Feature „MoneyPool“, den digitalen Klingelbeutel von PayPal, zurückgegriffen. 

Doch der Service wird nun zum 8. November 2021 eingestellt. Der Zahlungsdienstleister versendet aktuell eine entsprechende Information per E-Mail an seine Kunden. Die Möglichkeit, neue MoneyPools zu erstellen, wird bereits am 30. September 2021 deaktiviert. 

Das müssen PayPal-Kunden jetzt wissen

PayPal teilte mit, dass sämtliche Einzahlungen in erstellten MoneyPools noch vor dem 8. November auf das Paypalkonto überwiesen werden müssen. Passiert dies nicht, transferiert Paypal das Restguthaben ab dem 15. November auf das entsprechende Konto. Die User werden in diesem Fall informiert. Sämtliche Aufzeichnungen über Geldeinzahlungen in vorhandene bzw. in der Vergangenheit erstellte Pools werden ebenfalls gelöscht. 

Seit dem 29. Juli 2021 gilt für alle neuen MoneyPools zudem ein maximales Ablaufdatum von 30 Tagen. Sammelaktionen, die noch vor oder direkt am 30. September 2021 erstellt werden, enden also spätestens am 30. Oktober, soweit kein früheres Ablaufdatum für den Pool manuell hinterlegt wurde.

Weitere wichtige Fragen im Zusammenhang mit dem Ende des Dienstes beantwortet der Zahlungsdienstleister in einem FAQ.

PayPal verweist auf Alternativen und kündigt neuen Spendensammel-Service an

Um künftig Geld von Freunden zu sammeln, verweist der Dienstleister auf die Funktion PayPal.Me. Darüber können User einen Link erstellen und teilen, über den Freunde, Familie etc. weiterhin Geld via PayPal senden können.

Update: Als Grund für die Einstellung des Dienstes erklärte PayPal: „In den vergangenen 18 Monaten haben PayPal-Kunden inmitten der Corona-Pandemie so viel gespendet und so zahlreich Spenden gesammelt wie nie zuvor. Da unsere Kunden dafür die PayPal-Services genutzt haben, haben wir unser Produktangebot weiterentwickelt, um den sich wandelnden Bedürfnissen unserer Kunden besser gerecht zu werden. Im Zuge dieser Weiterentwicklung wird der MoneyPool Service ab November 2021 weltweit eingestellt.“

Die Maßnahme erlaube es, dass man sich künftig auf stärker spezialisierte Services zum Sammeln von Geld konzentrieren könne, heißt es. So habe die Vergangenheit gezeigt, dass Kunden die MoneyPool-Funktion häufig nutzen, um Geld für gute Zwecke in ihrer Gemeinschaft zu sammeln. „Daher werden wir in den kommenden Monaten einen neuen Service einführen, der diesen Bedarf besser abbilden und decken wird und unseren Kunden neue Möglichkeiten eröffnet, Geld zu spenden und zu sammeln“, kündigte das Unternehmen an.

Über die Autorin

Hanna Behn
Hanna Behn Expertin für: Usability

Hanna fand Anfang 2019 ins Team der OnlinehändlerNews. Sie war mehrere Jahre journalistisch im Bereich Versicherungen unterwegs, dann entdeckte sie als Redakteurin für Ratgeber- und Produkttexte die E-Commerce-Branche für sich. Als Design-Liebhaberin und Germanistin hat sie nutzerfreundlich gestaltete Online-Shops mit gutem Content besonders gern.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Hanna Behn

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.