Digitale Währung bald Mainstream?

PayPal bietet UK-Kunden nun Krypto-Funktionen an

Veröffentlicht: 23.08.2021 | Geschrieben von: Ricarda Eichler | Letzte Aktualisierung: 23.08.2021
Paypal Kryptowährungen

Nach den USA bietet PayPal seine neuen Krypto-Funktionen nun ab dieser Woche auch in Großbritannien an, wie die Financial News berichtet. Kunden können damit ausgewählte Kryptowährungen kaufen, verkaufen und verwalten. Zum Handel stehen dabei Bitcoin, Ethereum, Litecoin sowie Bitcoin Cash zur Wahl. Neben den reinen Handelsfunktionen sollen dabei auch informelle Inhalte zur Verfügung stehen.

Kryptowährungen auf dem Weg zum Mainstream

Erst im März führte Paypal in den USA die Möglichkeit ein, Zahlungen mit Kryptowährungen zu tätigen. Nun kommen die Krypto-Features endlich auch nach Europa. Bisher äußerte sich PayPal aber noch nicht konkret zu weiteren Expansionsplänen über den UK-Markt hinaus. 

Die durch die Pandemie katalysierte Digitalisierung aller Bereiche trieb unter anderem auch die Akzeptanz von digitalen Währungen voran. Der Eintritt eines etablierten Zahlungsdienstleisters wie Paypal in den Kryptomarkt könnte dabei das Vertrauen in Kryptowährungen auch in der breiten Masse steigern. Wie Finanznachrichten hierzu PRNewswire zitiert, bietet der Einstieg für Kryptowährungen „das Potenzial sich in Großbritannien zum Mainstream zu entwickeln“.

Einfacher Einstieg 

Kunden, die mittels PayPal in die Welt der Kryptowährungen einsteigen möchten, können über ihr PayPal-Guthaben bereits ab einem britischen Pfund investieren. Vor dem Kauf fordert Paypal allerdings dazu auf, sich über Risiken und Möglichkeiten zu belesen. Hierfür stellt Paypal auch eigens aufgearbeitete Informationsinhalte zur Verfügung.

Bereits über die letzten fünf Jahre hinweg untersuchte ein internes Blockchain-Forschungsteam bei PayPal die Funktionsweisen und Optionen die der digitale Finanzmarkt zur Verfügung stellt. Auch in StartUps mit Bezug zu Blockchain und Kryptos hat der Finanzdienstleister in den letzten Jahren investiert. Für Paypal scheint der Kurs klar auf digitale Währungen gerichtet zu sein, und diese sollen zunehmend massentauglich werden.

Über die Autorin

Ricarda Eichler
Ricarda Eichler Expertin für: Nachhaltigkeit

Ricarda ist im Juli 2021 als Redakteurin zum OHN-Team gestoßen. Zuvor war sie im Bereich Marketing und Promotion für den Einzelhandel tätig. Das Schreiben hat sie schon immer fasziniert und so fand sie über Film- und Serienrezensionen schließlich den Einstieg in die Redaktionswelt.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Ricarda Eichler

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.