Teilen Teilen Kommentare Drucken

Easycredit launcht Ratenzahlung für den Online-Handel

Veröffentlicht: 19.09.2016 | Autor: Giuseppe Paletta | Letzte Aktualisierung: 19.09.2016

Easycredit hat ein eigenes Ratenzahlungsmodell für Online-Einkäufe vorgestellt, dass sich „Ratenkauf by Easycredit" nennt und bereits erste Shoppingsysteme unterstützt.

Easycredit mit Ratenzahlung.

© Coloures-pic - Fotolia.com

Für manche Verbraucher bietet sich auch im Online-Handel der Ratenkauf an. Damit lassen sich auch höherpreisige Produkte erwerben und in regelmäßigen Raten abbezahlen. Mit Easycredit ist nun ein neuer Player in den Online-Handel eingestiegen. Das Unternehmen bietet mit „Ratenkauf by Easycredit“ nun einen Ratenkauf speziell für das Einkaufen im Online-Handel an.

Händlern verspricht Easycredit mit der Einbindung der neuen Bezahlmethode in ihren Online-Shop einen höheren Umsatz durch mehr Einkaufsvolumen und weniger Bestellabbrüche. Die Verbraucher hingegen sollen durch Easycredit schnell und bequem ohne PostIdent-Verfahren und ohne Gehaltsnachweis bezahlen können.

Online Einkaufen für bis zu 3.000 Euro

Verbraucher haben die Möglichkeit, Ratenzahlungen mit einer Laufzeit von bis zu 36 Monaten und bis maximal 3.000 Euro insgesamt zu bekommen. Insgesamt können Kunden vier Ratenkredite gleichzeitig bekommen. Durch die Überprüfung bei der Schufa und den Bürger Wirtschaftsinformationen in Kombination mit einem eigenen Scoringsystem von Easycredit, wird überprüft, ob der Kunde den Kredit auch zurückzahlen kann.

Für die Verwaltung des eigenen Ratenkredits stellt Easycredit den Verbrauchern eine eigene App zur Verfügung. Dort stehen Dienstleistungen wie kostenfreie Stundung, vorzeitige Rückzahlung, Laufzeitverlängerung und Adressdatenänderung zur Verfügung.

Transaktionsbezogene Gebühr für Händler

Für Händler berechnet Easycredit nach Informationen von t3n keine Freischaltgebühren. Ab dem 1. April 2017 fällt eine transaktionsbezogene Gebühr für Händler an, die von 1,49 bis 2,49 Prozent reichen kann, je nachdem, wie die Zusammenarbeit zwischen den Online-Händlern und Easycredit verläuft.

Um die Ratenzahlung in den eigenen Online-Shop einzubinden, haben Online-Händler zwei  Möglichkeiten: Entweder sie nutzen die API-Schnittstelle oder ein Plugin für das Shopsystem, welches Easycredit unterstützt. Das Unternehmen plant Plugins für die zehn gängigsten Shopsysteme. Bereits erhältlich sind Plugins für Magento, Shopware, Oxid und Gambio.

Der Easycredit-Ratenkrauf ist direkt über Easycredit oder über den Payment-Service-Provider Heildelpay erhältlich.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.