Teilen Teilen Kommentare Drucken

Kostenlose Retouren: PayPal setzt im Weihnachtsgeschäft auf neuen Service

Veröffentlicht: 06.10.2016 | Autor: Christian Laude | Letzte Aktualisierung: 06.10.2016

PayPal hat temporär einen neuen Service namens „kostenlose Retouren“ gestartet: Bis zum 28. Februar 2017 übernimmt der Payment-Anbieter die Rücksendekosten bis zu einer Höhe von 25 Euro, wenn der Kunde mit PayPal bezahlt hat und der Händler keine kostenlose Rücksendung anbietet.

PayPal-Smartphone

kenary820 / Shutterstock.com

Zum bevorstehenden Weihnachtsgeschäft hat PayPal für seine Kunden ein neues Angebot im Programm. Dieses nennt sich „kostenlose Retouren“ und hält genau das, was der Name bereits verspricht, denn damit können ungewünschte Produkte ohne weitere Kosten für den entsprechenden Händler zurückgeschickt werden.

Um den Service nutzen zu können, ist eine Aktivierung unter https://www.paypal.de/retouren grundlegend notwendig. Wenn die Ware an den Händler zurückgeschickt wurde, muss ein Erstattungsformular ausgefüllt und eingereicht werden. PayPal übernimmt dann die Rücksendekosten bis zu einem Wert von maximal 25 Euro pro Rückerstattungsantrag, die dem Konto des Kunden gutgeschrieben werden. Dabei muss jedoch auch beachtet werden, dass die kostenlosen Retouren insgesamt sechs Mal genutzt werden können.

 

PayPal-Studie

© PayPal

Kostenlose Retouren: Vorteile für Kunden & Händler

„Wir möchten für unsere Kunden mehr als nur ein Bezahldienstleister sein. Mit ‚Kostenlose Retouren’ bieten wir einen Mehrwert, der über das reine Bezahlen mit PayPal hinausgeht“, meint Dr. Frank Keller, Geschäftsführer von PayPal in der DACH-Region. „Gleichzeitig wollen wir damit auch unsere breite Basis an kleinen und mittelständischen Händlern dabei unterstützen, bestehende Kunden zu binden, neue Kunden zu gewinnen und so im Ergebnis ihr Geschäft weiter auszubauen.“

Von den kostenlosen Retouren profitieren natürlich letztendlich insbesondere die Konsumenten. PayPal richtet sich damit aber auch an kleine und mittelständische Händler, die häufig nicht dazu in der Lage sind, eine Rücksendung ohne Kosten für den Kunden anzubieten. Wie PayPal in der dazugehörigen Pressemitteilung berichtet, erwarten die Einkäufer jedoch genau dies: Laut einer Studie legt mit 89 Prozent der Großteil der Shopper darauf Wert, dass der Händler für die Kosten aufkommt. 74 Prozent setzen dies sogar voraus.

Der neue Service ist explizit auf das Weihnachtsgeschäft ausgelegt und gilt dementsprechend bis zum 28. Februar 2017. Auf dieser Seite hat PayPal noch einmal alles zusammengefasst. Die Allgemeinen Nutzungsbedingungen für die kostenlosen Retouren wiederum befinden sich hier.

Kommentare  

#2 jo 2016-10-12 19:11
Hmm einfach Rechnen können die Kunden dan eben nicht. ;)

"was aber für den Käufer kostenlos bedeutet ist nie kostenlos für den Händler!"

Also ist es auch nicht kostenlos für die Kunden die Kosten sind eben nur "fast Betrügerisch versteckt in den Ankaufspreis.

Also bei viele retouren erhöht sich nicht nur dieser Ankaufs preis, aber noch viel schlimmer den Umweltverschmutzung.
Ein DE / EU Gesetz sollte dieser art von den zu einfache doofe täusung verbieten müssen!

Also Umwelt Bundesamt?
Zitieren
#1 Wiki-Naturwaren 2016-10-09 12:02
welchen Vorteil außer Arbeit und Kosten wegen vieler "kostenloser" Rücksendungen soll da der kleine Händler haben? Das ist pure Augenwischerei, denn wie im Text geschrieben
"74 Prozent setzen dies sogar voraus". Das heißt nichts anderes, dass ca. 80% der Onlinekäufer die einzelnen AGB´s mit den Rücksendebeding ungen überhaupt nicht liest.
Daher hat man nicht wirklich Umsatzverlust, eher das Gegenteil, denn:
Will der so erwartungsvolle Käufer dann zurück senden und bekommt erklärt, dass er die Kosten selbst tragen muss, verzichten doch einige darauf wenn es sich um Kleinpreisige Ware (meistens bei kleinen Händlern) handel.

Mein Fazit: So wird nur einfach mehr bestellt zur Auswahl und wieder kostenlos zurück geschickt, was aber für den Käufer kostenlos bedeutet ist noch lange nicht kostenlos für den Händler!
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.