Teilen Teilen Kommentare Drucken

Omnichannel Payment Suite: SumUp bietet jetzt Payment in allen Kanälen

Veröffentlicht: 22.06.2017 | Autor: Michael Pohlgeers | Letzte Aktualisierung: 22.06.2017 | Gelesen: 2434 mal

SumUp, ein Anbieter für mobile Kartenzahlungen, erweitert sein Angebot und lässt Kunden künftig auch online per Karte zahlen. Der neue Service ist zum Start in 16 Ländern verfügbar.

SumUp-Zahlung

© SumUp

Um den Kunden im Online-Shop die Kartenzahlung per SumUp zu ermöglichen, können Händler ihren Kunden ab sofort in der SumUp-App einen Link per SMS zur Online-Zahlungsmaske senden. Darüber können die Kunden ihre Kartendaten übermitteln und die Zahlung durchführen. Zudem haben Händler auch die Möglichkeit, SumUp über ein virtuelles Kartenterminal in ihren Shop einzubinden und den Kunden so diese Bezahlmöglichkeit zu bieten.

Die neuen Funktionen ergänzen laut SumUp das bisherige Produktangebot rund um das eigenentwickelte Air Kartenterminal. Die Omnichannel Payment Suite steht Händlern in 16 Ländern zur Verfügung – sie können damit Zahlungen im Ladengeschäft, im Online-Shop und per App akzeptieren und sollen so neue Umsatzpotenziale erschließen.

SumUp will mit seinem Angebot den Umstand nutzen, dass immer mehr Menschen mobile Endgeräte zum Einkauf nutzen und auch jederzeit nach neuen Produkten stöbern. Händler sollen mit Omnichannel Payment Suite diese Kunden auf jedem Kanal ansprechen und so direkt abholen können. Marc-Alexander Christ, Gründer von SumUp, erklärt, dass es für Unternehmen „aktuell eine der zentralen Herausforderungen“ sei, einen kanalübergreifenden Anbieter für Kartenzahlungen zu finden. Traditionelle Anbieter konzentrieren sich Christ zufolge auf einen Kanal und nur wenige Länder.

Eingabe auf mobilen Endgeräten könnte problematisch werden

Die Zahlung per SMS sei SumUp zufolge ideal für mobile Händler und Dienstleistungen ausgelegt, da über sie Kartenzahlungen ohne Kartenterminal durchgeführt werden können. Dazu wird der zu zahlende Betrag in der SumUp-App eingegeben, der Kunde erhält anschließend eine SMS mit einem individuellen Link, der zur Eingabemaske für die Kartendaten führt. Fraglich bleibt allerdings, ob diese Zahlungsmethode bei den traditionell misstrauischen und auf Datenschutz bedachten Deutschen als sicher genug angesehen wird. Zudem ist die Eingabe der Kartendaten in einer Maske auf einem kleinen mobilen Gerät wie einem Smartphone oft umständlich und störend.

Das Virtual Terminal, mit dem SumUp Kartenzahlungen im Online-Shop ermöglicht, dürfte da hingegen auf größeren Anklang treffen und eine vielversprechende Payment-Option für Online-Händler darstellen. SumUp betont, dass die Integration des Dienstes über die API / SDK in einem Online-Shop beziehungsweise in eine App einen „sicheren und reibungslosen Bezahlprozess“ sicherstellt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitscode
Aktualisieren

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.