Teilen Teilen Kommentare Drucken

Schnelle Auszahlung für Händler: PayPal startet Funds Now auch in Deutschland

Veröffentlicht: 19.10.2018 | Autor: Markus Gärtner | Letzte Aktualisierung: 19.10.2018

PayPal lässt Händler mit Funds Now jetzt schneller an ihr Geld: Ist die Summe des Käufers auf dem Konto verbucht, können die Verkäufer jetzt sofort darauf zugreifen.

PayPal
© I AM NIKOM/ shutterstock.com

Mit dem neuen Service Funds Now ermöglicht PayPal den Händlern den sofortigen Zugriff auf ihr eingegangenes Geld. Bisher konnte PayPal das Guthaben bis zu drei Wochen einbehalten, um eine mögliche Rückforderung des Käufers zu garantieren. Nun ist das Guthaben für Verkäufer sofort verfügbar – auch wenn der Käufer ein Problem meldet.

Damit macht PayPal sein Angebot auch für Händler noch attraktiver. Das Thema Guthabenverfügung lag wohl vielen Verkäufern am Herzen und stellte „insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen häufig vor Herausforderungen”, wie PayPal verkündet. Der direkte Zugriff auf erhaltene Gelder für kleine Unternehmen solle aber eher der Normalfall als die Ausnahme sein, heißt es in der Pressemitteilung. Unternehmen können so ihre Liquidität sichern. In den nächsten Wochen will PayPal ausgewählte Händler über den genauen Start informieren. 

PayPal startet Funds Now auch in Frankreich, Italien und Spanien

Funds Now startete im vergangenen Monat bereits für Händler in den USA, Großbritannien und Australien. Außer in Deutschland soll es nun auch in Frankreich, Italien und Spanien schnellen Zugriff auf neues Guthaben geben. Im Einzelfall kann sich eine mögliche Auszahlung aus Sicherheitsgründen verzögern. Um Probleme bei Bestellungen zu vermeiden, rät PayPal Online-Händlern unter anderem, die angebotenen Artikel genau zu beschreiben, Liefertermine anzugeben und nur an die angegebene Versandadresse zu verschicken. 

PayPal stärkt damit weiter seine Position als Online-Payment-Dienstleister. Nach der Payment-Studie des Händlerbundes bieten bereits jetzt 92 Prozent der befragten Händler PayPal als Online-Zahlmethode an. Und PayPal baut seine Stellung auch in anderen Bereichen aus: Erst vergangene Woche startete der Bezahl-Dienstleister die Zusammenarbeit mit Google Pay, sodass PayPal-Kunden auch im stationären Handel einfacher via Smartphone zahlen können. 

Über den Autor

Markus Gärtner Experte für Local Commerce

Markus ist 2018 zum OHN-Team dazugestoßen und berichtet unter anderem über aufstrebende StartUps im E-Commerce. Zuvor hat er beim Branchendienst Location Insider die digitalen Ideen des stationären Handels beleuchtet und für mobilbranche.de den Online-Handel via Smartphone und Apps ins Auge gefasst. Die Digitalisierung der Medienbranche konnte er in seiner Zeit bei dem Branchendienst turi2 beobachten.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Markus Gärtner

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.