Teilen Teilen Kommentare Drucken

StartUp Newsflash

Veröffentlicht: 14.12.2012 | Autor: Redaktion | Letzte Aktualisierung: 14.12.2012
StartUp Newsflash

Gar nicht wegzudenken aus den deutschen Medien war in dieser Woche das Leipziger Internetunternehmen Unister. Das 2002 von Thomas Wagner gegründete StartUp zählt mittlerweile über 1500 Mitarbeiter und nennt zwanzig Internetportale aus den Bereichen Auto, Social Web, Finanzen, Medien, Reisen, Shopping und Immobilien sein Eigen. Unter diesen Portalen befinden sich auch die bekannten Websites ab-in-den-Urlaub.de und fluege.de.

Vergangenen Dienstag wurde aufgrund von Verdunkelungs- und Fluchtgefahr Haftbefehl gegen zwei Mitglieder aus der Führungsetage erlassen. Im Rahmen einer Razzia wurden Büros und Wohnungen der Mitarbeiter durchsucht, die Integrierte Ermittlungseinheit Sachsen beschlagnahmte dabei Akten und Computer. Der Unister-Führung wird illegale Geschäftemacherei, Steuerhinterziehung und neuerdings auch Datenschutzverstoß vorgeworfen. Aktuell steht zur Debatte, ob es sich bei den von Unister angebotenen Produkten "Umbuchungsservice" und "Stornoschutz" um Nebenleistungen zur Reisevermittlung oder Versicherungen handelt. Bei letzteren wäre neben der Umsatzsteuer auch eine Versicherungssteuer fällig gewesen. Aufgrund der laufenden Ermittlungen stellte Unister den Verkauf der unerlaubten Produkte vorerst ein. Weiterhin wird Unister vorgeworfen, dass einer der beiden in Untersuchungshaft sitzenden Geschäftsführer zugleich Datenschutzbeauftragter sei, was laut Gesetz jedoch nicht gestattet ist.

Auch der Online-Maßschneider YouTailor hatte schon einmal bessere Zeiten erlebt. Nach zwei Insolvenzen wagt das vermeintlich unerschütterliche Unternehmen mit Christian Heitmeyer und Investor Sebastian Schilling einen weiteren Neustart. Mit dem Neubeginn sollen eine Zielgruppenumorientierung sowie eine Weiterentwicklung des Produktsortiments einhergehen, auch der Mitarbeiterstamm ist um über die Hälfte geschrumpft.

Rocket Internet möchte ab sofort mit Lieferdienstvermittlern auch in Europa Erfolge feiern. Internationale Erfahrungen in dieser Branche sammelte Rocket Internet bereits mit seinen StartUps Foodpanda, Hungrypanda, Pidiendo, Hellofood in Südostasien, Südamerika und Afrika. Nun stehen mit Foodnation und Foodalia Russland und Polen auf dem Programm.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel