Teilen Teilen Kommentare Drucken

Ist Outsourcing sinnvoll für Existenzgründer?

Veröffentlicht: 11.10.2011 | Autor: Judith Burger | Letzte Aktualisierung: 11.10.2011

Outsourcing muss nicht zwangsweise zusätzliche Fixkosten verursachen. Outgesourct wird bei Bedarf, deshalb können Sie diese als variable Kosten einkalkulieren. Der Tischlermeister z. B. würde für seine Buchhaltung vielleicht einmal im Monat eine Fachkraft beauftragen, für die Systemadministration vielleicht sogar seltener. Trotzdem steigt die Qualität seiner Arbeit, weil er die für ihn lästigen Aufgaben los ist. Aber Vorsicht: Outsourcing kann auch Transaktionskosten verursachen (z. B. Such-, Anbahnungs-, Informations-, Zurechnungs-, Verhandlungs-, Entscheidungs-, Vereinbarungs-, Abwicklungs-, Absicherungs-, Durchsetzungs-, Kontroll-, Anpassungs- und Beendigungskosten). Untersuchen Sie genau, welche Kosten sich vermeiden lassen!

Wichtig ist, dass Sie mit Ihren Dienstleistern genaue Abmachungen treffen und diese schriftlich festhalten – bis ins Detail. Briefen Sie so, das keine Fragen offen bleiben. Vielleicht müssen Sie betriebsinterne Vorgänge nach außen öffnen. Im Laufe einer Zusammenarbeit erhält der Dienstleister zwangsläufig Einblicke in Ihr Know-How. Sie müssen, ob Sie das wollen. Andrerseits dürfen sie auch die Kommunikation nach innen nicht vernachlässigen. Achten Sie darauf, dass Ihre Mitarbeiter den Dienstleister von auswärts nicht als Konkurrenten betrachten.

Weniger Randdienstleistungen erfordern weniger Infrastruktur, wie z. B. Computer oder Server. Dadurch braucht Ihr Unternehmen weniger Startkapital. Es bleibt schlanker, weil es weniger Kapital an sich bindet und flexibler agiert. In wirtschaftlich prekären Situationen können Sie sich so rasch anderen, rentableren Märkten zuwenden. Aber für das Outsourcing gilt: Der Weg zurück gestaltet sich schwierig. Einmal ausgelagerte Prozesse wieder in das eigene Unternehmen zu integrieren, könnte kompliziert werden.

Kommentare  

#1 peter 2018-07-06 14:23
Ein guter Artikel !!
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.