Teilen Teilen Kommentare Drucken

Ein Segment mit Potenzial: Einfache und persönliche Produktberatung im Onlineshopping-Dschungel

Veröffentlicht: 23.02.2012 | Autor: Daniel Platz | Letzte Aktualisierung: 23.02.2012

Die Menge an verfügbaren Marken, Produkten und deren Varianten kann einen Kunden schnell überfordern. Ein gutes Beispiel dafür ist der Laptopkauf, der mit unzähligen Modellen, kurzen Produktzyklen und einer fast unüberschaubaren Ausstattungsvielfalt auch für erfahrene Nutzer zur Herausforderung geworden ist. Auch im Bereich Fernseher ist der Überblick schwer geworden. Hier will das neue Startup Larovo bei ratlosen Nutzern punkten – und zwar mit einer neuen, weil persönlichen Form der Kaufberatung.

Abfragen ist Silber, Beraten ist Gold

Einen herkömmlichen Lösungsansatz haben bereits diverse Onlineshops integriert: Beratungstools, die verschiedene Ansprüche und Nutzungsgewohnheit des Kunden abfragen und daraus Rückschlüsse auf in Frage kommende Produkte ziehen. In der einfachsten Form ist es eher ein Filter, der vordefinierte Kategorien des Produktkatalogs anzeigt; ausgefeiltere Varianten fragen Details zu den gewünschten Produktmerkmalen ab und geben zu komplexeren Produktmerkmalen gleich hilfreiche Erläuterungen. Dahinter stecken häufig Dienste und Tools spezialisierter Anbieter wie Excentos.

Doch Larovo will noch mehr auf den Nutzer eingehen, der bei den bisherigen Beratungsangeboten noch zu sehr mit technischen Fachbegriffen konfrontiert wird. Die Fernseher-Kaufberatung verschont den Kunden mit Fragen nach der Technologie der Hintergrundbeleuchtung. Stattdessen werden Lichtverhältnisse und Stromsparverhalten abgefragt und zwar in Sätzen, die auch Technikmuffel immer beantworten können. Das Resultat sind konkrete Produkt-Tipps anstelle von Listen möglicher Geräte und dazu kommt die Möglichkeit, das Budget ohne Verlust der getätigten Antworten nachträglich noch einmal anzupassen.

Viel Grips statt lautem Getrommel?

Bislang sind auf dem jungen Portal nur wenige Kaufberater online, weitere sollen in Kürze folgen. Insbesondere auf die Führung durch den hochkomplexen Notebook-Kauf darf man sehr gespannt sein, denn hier zählen nicht nur die Ausstattung sondern auch schwer vor dem Kauf zu prüfende Merkmale wie Lärm- und Wärmeentwicklung sowie die Qualität von Tastatur und Bildschirm.

Zur Refinanzierung und zum Geschäftsmodell schweigen sich die Larovo-Macher bislang aus und sie wuchern auch nicht mit Nachrichten von großen Finanzierungsrunden. Stattdessen konzentrieren sich die Kölner Macher wohl auf die Gründungsidee. Allerdings stehen als Kooperationspartner schon bekannte Partner aus der Welt des Onlineshoppings zur Seite: Amazon, testberichte.de und billiger.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.