Teilen Teilen Kommentare Drucken

CaterWings: Rocket Internet eröffnet Marktplatz für Caterer

Veröffentlicht: 21.09.2015 | Geschrieben von: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 21.09.2015

Rocket Internet steht vor der Eröffnung eines neuen Online-Marktplatzes. Dieses Mal geht es um das Thema Catering Service. Das Portal mit dem Namen „CaterWings“ soll bereits Anfang Oktober 2015 starten und auch kurzfristige Wünsche und Bedürfnisse hungriger Kunden stillen.

 Caterer: gedeckter Tisch

(Bildquelle Caterer: Gedeckter Tisch: PhotoHouse via Shutterstock)

Jeder, der schon einmal eine große Familienfeier, eine Hochzeit oder ein Firmenevent ausgerichtet hat, stand schon vor dem Problem: Was gibt es zu Essen und wo bekomme ich einen guten Catering Service her? – Das Problem des aktuellen Marktes ist, dass viele Dienstleister (nicht nur im Caterer-Bereich) kein Online-Angebot vorweisen können und somit anderen digitalen Unternehmen weit hinterher hängen.

CaterWings: Ein Service für große und kleine Events

Doch diesen Missstand will Rocket Internet nun ausmerzen. Die StartUp-Schmiede steht nämlich kurz vor der Eröffnung eines neuen B2B-Online-Marktplatzes für Caterer. Wie Gründerszene berichtet, soll das Portal „CaterWings“ heißen und bereits am 5. Oktober 2015 in London starten. Dabei richtet sich die neue Plattform nicht nur an Firmen, sondern auch an Privatpersonen, sodass praktisch das volle Potenzial eines solchen Projekts genutzt werden soll. Alles in allem soll sich CaterWings auch um das leibliche Wohl größerer Gästegruppen kümmern können: Der Service sei auf Veranstaltungen mit bis zu 500 Personen ausgelegt.

Und auch was die zeitliche Komponente angeht, sei CaterWings eine optimale Plattform, um den Wünschen der Kunden gerecht zu werden, denn der Service soll auch wenige Stunden vorab buchbar sein.

Bei der Buchung eines Caterers fallen für den Kunden keine zusätzlichen Kosten an. Die Caterer zahlen jedoch – wie auf entsprechenden Online-Marktplätzen üblich – eine Provision für jeden Auftrag, der ermittelt wurde. Wie hoch genau die Provision liegt, ist derzeit nicht bekannt. Es heißt jedoch, dass die Caterer über den Betrag flexibel verhandeln könnten.

Online Caterer: CaterWings startet in London, Deutschland folgt auf den Fuß

Und wie bei Rocket Internet in vielen Fällen üblich, müssen auch interessierte Kunden außerhalb des Start-Landes nicht lange warten, bis der Service auch auf andere Länder ausgeweitet wird. Nach dem britischen Start im Oktober, soll CaterWings dem Plan nach bereits im November nach Deutschland, Österreich und auch die Schweiz kommen. Auch der skandinavische Raum wird im Anschluss anvisiert.

Die Zahl der Mitarbeiter liegt zu Beginn bei 21. Das CaterWings-Team soll jedoch in den kommenden Monaten, das heißt bis Anfang nächsten, auf rund 60 Personen aufgestockt werden.

Und die Ziele des neuen Caterer-Marktplatzes scheinen von Anfang an hoch gesteckt: „Die Mission von CaterWings ist es, das Amazon für Catering-Services zu werden“, lassen die beiden Gründer Alexander Brunst und Sebastian Kloss laut Gründerszene verlauten.

Mit StartUps wie Delivery Hero, Foodpanda oder Foodora hat Rocket Internet bereits diverse Male gezeigt, dass man an Online-Modelle im Lebensmittel-Bereich glaubt. Nicht umsonst hat die StartUp-Schmiede die Global Online Takeaway Group gegründet. Zu dieser soll CaterWings zwar nicht gehören, doch verschiedene Partnerschaften und Kooperationen sollen dem neuen Portal Schwung verleihen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.