Teilen Teilen Kommentare Drucken

Bewertungsportal Qype wird durch US-Pendant aufgekauft

Veröffentlicht: 30.10.2012 | Autor: Franziska Henkel | Letzte Aktualisierung: 30.10.2012
Bewertungsportal Qype wird durch US-Pendant aufgekauft

Das Bewertungsportal wurde im Jahr 2005 durch den deutschen Unternehmer Stephan Uhrenbacher gegründet. Qype-Nutzer können neben Restaurants, Cafés und Hotels auch kleinere lokale Geschäfte bewerten. Das Unternehmen mit Firmensitz in Hamburg ist mittlerweile in zahlreichen weiteren Ländern mit seinem Bewertungsportal vertreten. So können in circa 170.000 Orten von Amsterdam bis Rio de Janeiro Ausgehtipps und Dienstleister mit ein bis fünf Sternen beurteilt werden. Neben der Sternevergabe ist auch das Erstellen von Kommentaren und Erfahrungsberichten auf der Plattform möglich.

Nach aktuellen Unternehmensangaben weist die Plattform derzeit zwei Millionen Bewertungen von 15 Millionen monatlichen Nutzern auf. Das amerikanische Bewertungsportal Yelp, das bereits 2004 gegründet wurde, besitzt hingegen 78 Millionen monatliche Nutzer, die bereits 30 Millionen Bewertungen vergeben haben. Trotz seiner Größe lag Yelp bei dem Ausbau seines europäischen Geschäftes immer hinter Qype zurück. Bislang ist die Zukunft des deutschen Portals noch nicht sicher geklärt.

Das Unternehmen Yelp ist seit dem Sommer ein wichtiger Partner von Apple und mit seinen Yelp-Inhalten auf den iOS-6-Maps sowie in dem Sprachassistenten Siri integriert. Somit könnten die Qype-Daten vielleicht bald für alle Nutzer des iPad-mini und anderer Apple-Geräte interessant werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.