Teilen Teilen Kommentare Drucken

Cloud-StartUp will Adressverwaltung revolutionieren

Veröffentlicht: 08.03.2013 | Geschrieben von: Ariane Nölte | Letzte Aktualisierung: 08.03.2013
Cloud-StartUp will Adressverwaltung revolutionieren

Das Cloud-StartUp wurde 2012 von den Absolventen Felix Kollmar und David Amann gegründet. Ihre Geschäftsidee zur Revolution der Verwaltung von Kontaktdaten orientiert sich an der klassischen Visitenkarte. In der virtuellen Wolke können sich Nutzer eine solche Visitenkarte in digitaler Form mit allen Kontaktdaten von der Handynummer bis zu Social Media-Accounts anlegen.

Mit einer einzigen ID können sie dann auf allen angegebenen Kanälen kontaktiert werden. Ändert sich dann eine Nummer oder E-Mail-Adresse, kann sie in der Cloud beim StartUp licobo aktualisiert werden und alle, die das System nutzen, haben automatisch Zugriff darauf.

Die ID erinnert an eine E-Mail-Adresse und soll ebenso leicht zu merken sein. Als Beispiel nennt das Jungunternehmen [email protected] Außerdem können mit den kostenlosen Grundfunktionen Adressbücher und auch einzelne Kontakte in der Wolke geteilt werden.

Datenschutzbedenken wollen die Gründer mit einem „noch nie da gewesenen Sicherheitsstandard“, der nach ihrer Aussage selbst die Banken in den Schatten stellen soll gar nicht erst aufkommen lassen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.