Teilen Teilen Kommentare Drucken

Neuer Co-Working-Space in München: „Munich Start-up Farm“

Veröffentlicht: 14.03.2013 | Geschrieben von: Redaktion | Letzte Aktualisierung: 14.03.2013
Neuer Co-Working-Space in München: „Munich Start-up Farm“

Der neue Co-Working-Space im Herzen der bayrischen Metropole bietet Gründern neben dem notwendigen Raum auch zahlreiche Dienstleistungen, wodurch sie zunächst ohne eigenes Personal auskommen und verspricht das alles zu günstigen StartUp-Preisen.

Organisiert wird der Münchner Co-Working-Space von der Patentpool Gruppe, dem Deutschen Institut für Erfindungswesen (DIE e.V) und der Sektion Bayern des Bundesverband mittelständische Wirtschaft BVMW. Die Organisatoren besitzen jahrelange Erfahrung auf dem Gebiet der Unternehmensgründung und teilen diese mit den StartUps auf der „Farm“.

Co-Working-Space bietet vielseitige Unterstützung

So ist das Inkubator-Center der Patentpool Gruppe auf diesem Gebiet aktiv und bietet den Jungunternehmen Unterstützung von der Buchhaltung über Patent- und Markenberatung bis hin zum strategischen Marketing. Zudem verfügt der BVMW Bayern über ein eigenes Wissensnetzwerk zu den Themen Innovationen, Patente und Markenschutz.

„Eine erfolgreiche Existenzgründung setzt nicht nur eine innovative Idee voraus, sondern auch eine sorgfältige Planung. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Mehrzahl neu gegründeter Unternehmen in den ersten drei Jahren scheitert“, erläutert Dr. Heiner Pollert, Geschäftsführer der Patentpool Gruppe und Vorsitzender des DIE e.V. .

Die Website des Co-Working-Space gibt derzeit noch nicht allzu viele Informationen her, doch Gründer in der Seed- und StartUp-Phase können sich bereits unter [email protected] bewerben. Und hier gibt es einen kleinen Vorgeschmack auf das, was die dann dort erwarten könnte:

© Munich Start-up Farm

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.