Teilen Teilen Kommentare Drucken

Accelerator: StartUps können sich für Axel Springer Plug and Play bewerben

Veröffentlicht: 18.03.2013 | Geschrieben von: Ariane Nölte | Letzte Aktualisierung: 18.03.2013
Accelerator: StartUps können sich für Axel Springer Plug and Play bewerben

Die Auserwählten erhalten, wie der Accelerator mitteilt, ab Mai 2013 ein intensives dreimonatiges Coaching, Büroräume im Herzen Berlins und eine Anschubfinanzierung von 25.000 Euro. Für die Innovativsten unter ihnen besteht sogar die Möglichkeit im Zuge des Programms ins Silicon Valley zu reisen und dort weitere Erfahrungen zu sammeln.

Für das Coaching stellt der Accelerator den Gründern erfahrene Mentoren zur Seite, ermöglicht die Teilnahme an vertiefenden Workshops und ermöglicht den Austausch mit Partnern durch Zugang zum internationalen Partner-Netzwerk. Im Gegenzug für die gesamte Unterstützung geben die Jungunternehmer eine Beteiligung an ihrem StartUp in Höhe von 5 % ab.

„Axel Springer versteht sich dabei als wertsteigernder Partner und respektiert die Kreativität und Eigenständigkeit junger Unternehmerinnen und Unternehmer“, so Ulrich Schmitz, Chief Technology Officer bei Axel Springer.

Das Accelerator-Programm schließt mit einem „Demo Day“, bei dem alle teilnehmenden StartUp-Teams die Gelegenheit erhalten, sich einem ausgewählten Publikum internationaler Kapitalgeber vorzustellen. Dadurch können ihre Geschäftsideen im Idealfall direkt von Anschlussfinanzierungen profitieren.

Noch bis zum 19. April 2013 können sich innovative StartUps unter www.axelspringerplugandplay.com für das Programm bewerben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.