Teilen Teilen Kommentare Drucken

Samwer-Brüder schaffen 150-Millionen-Euro-Gründerfonds

Veröffentlicht: 18.03.2013 | Geschrieben von: Redaktion | Letzte Aktualisierung: 18.03.2013
Samwer-Brüder schaffen 150-Millionen-Euro-Gründerfonds

Global Founders Capital heißt das jüngste Kind aus den Reihen der Samwer-Familie. Neben den Brüdern Oliver und Marc Samwer ist diesmal jedoch nicht etwa der dritte Bruder Alexander, sondern mit Fabian Siegel ein anderes bekanntes Gesicht aus der deutschen StartUp-Szene an Bord des Gründerfonds.

„großartige Unternehmen mit talentierten Entrepreneuren“

Siegel, ehemals Co-CEO von Delivery Hero, verließ das Lieferportal nachdem gegen das gesamte Führungsteam des Lieferportals Strafbefehl wegen Datendiebstahl beim Konkurrenten Pizza.de erlassen wurde. Es handelt sich bei ihm also um eine Personalentscheidung, die für Aufsehen in der StartUp-Szene sorgen dürfte.

„Global Founders Capital wurde von Entrepreneuren gemacht, die in der Vergangenheit erfolgreich Unternehmen aufgebaut haben“, heißt es über das Team des Gründerfonds auf der Webseite. “Unsere Leidenschaft ist es, großartige Unternehmen mit talentierten Entrepreneuren weltweit zu unterstützen.“

Investoren bleiben ungenannt

Wie die Welt berichtet, stammt das für deutsche Verhältnisse riesige Kapital von 150 Millionen Euro zum größten Teil aus dem Samwerschen Privatvermögen. Die weiteren Geldgeber möchten ungenannt bleiben. Es dürfte sich bei ihnen jedoch zum größten Teil um wohlhabende Familien und Stiftungen handeln, die mit dem Know-How des Internet-Unternehmers auf eine hohe Rendite hoffen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.