Teilen Teilen Kommentare Drucken

“Vertraue deinen Freunden, nicht Banken!” Immer flüssig dank neuer App vom StartUp Lendstar

Veröffentlicht: 10.06.2013 | Autor: Anja Günther | Letzte Aktualisierung: 10.06.2013 | Gelesen: 3146 mal
“Vertraue deinen Freunden, nicht Banken!” Immer flüssig dank neuer App vom StartUp Lendstar

Die Lendstar UG wurde von Christopher Kampshoff im Februar 2013 gegründet. Laut eigenen Angaben bietet Lendstar mit seiner App das bis dato einzige Social Lending-Netzwerk, das sich auf das kurzfristige Verleihen von Geld spezialisiert hat. Dabei macht es einem die App einfach, den Überblick über das verliehene bzw. geliehene Geld zu behalten. Nichts kann verloren gehen, alles ist nachvollziehbar und peinliches Nachfragen bleibt einem so erspart. Die Bezahlung kann per Banküberweisung, PayPal oder in bar erfolgen. In einigen Monaten wird das StartUp seinen Usern zusätzlich die Möglichkeit bieten, Geld gegenseitig in Echtzeit zu transferieren – als sogenannte P2P-Zahlungsmethode, ebenfalls per App.

Momentan befindet sich Lendstar noch in der offenen Beta-Phase, die aber innerhalb der nächsten Wochen abgeschlossen werden soll. Anders als bei anderen P2P Lending Plattformen, wie z.B. paymy.de, steht bei Lendstar die Interaktion zwischen den Usern im Mittelpunkt. Der soziale und interaktive Aspekt hebt die App von ihren Mitbewerbern ab.

Außerdem legt Gründer Kampshoff, der auf eine jahrelange Erfahrung im Bankensektor zurückblicken kann, Wert auf Benutzerfreundlichkeit und professionelles Design. Mit der internationalen Agentur LUNAR hat er sich einen Profi für das Design der App ins Boot holen können.

Seit Mai steht die App im App-Store und bei Google-Play zum Download bereit. Am 6. Juni startete das Crowdfunding für Lendstar bei Seedmatch. In den ersten Tagen haben sich bereits über 50 Investoren an der neuen StartUp Idee beteiligt. Insgesamt sind somit schon fast 75 Prozent der erforderlichen Funding-Summe erreicht worden.

Darüber hinaus darf sich das StartUp aus Bayern als eines von weltweit 20 jungen Unternehmen am 1. Juli 2013 auf dem internationalen Gipfel Wired Money in London mit einem Pitch dem internationalen Fachpublikum präsentieren und ihre Vision des alternativen Finanzsystems der Zukunft vorstellen.

Eine Erfolgsgeschichte scheint hier seinen Lauf zu nehmen. Wir bleiben dran!

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitscode
Aktualisieren

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.