Teilen Teilen Kommentare Drucken

Überraschungs-Box-Boom für Hunde

Veröffentlicht: 05.09.2013 | Autor: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 09.11.2013

Überraschungs-Box-Boom für Hunde

Vier StartUps, ein Ziel: Sie wollen Hunde- und Herrchen bzw. Frauchen-Herzen im Sturm erobern. Und die Idee ist nicht schlecht. – Im stressigen Berufsleben und der häufigen Tristesse des Alltags lassen sich viele Menschen gerne mal überraschen. Und wenn sie dabei ihren haarigen Lieblingen noch eine Freude bereiten können, umso besser. Doch wenn gleich mehrere junge Unternehmen mit identischem Geschäfts-Konzept aufwarten, ist die Konkurrenz groß und der Druck lastet schwer. Gründerplus hat sich die StartUps mit entsprechender Überraschungs-Box mal genauer angesehen.

dogz box – die preiswerte Variante

dogz box HundDas Hamburger StartUp dogz box bietet verschiedene Varianten seines Angebots: Hunde-Besitzer können nämlich entscheiden, ob sie die Überraschungs-Box als einmalige Aktion oder im drei- bzw. sechsmonatigen Abo erwerben wollen. Außerdem kann im Zuge der Bestellung angegeben werden, ob sich die Box an kleine (bis 12 kg) oder an große (ab 13 kg) Hunde richtet. Im Gründerplus-Vergleich ist die dogz box mit 14,99 Euro (in der einmaligen Bestell-Version) das preisgünstigste Modell und bietet mit fünf Hunde-Produkten aus den Bereichen Spielzeug, Snacks, Knochen, Accessoires, Hygieneartikel und Produktneuheiten ein breites Spektrum an Inhalt.

Auch für exquisite Spürnasen hat das StartUp etwas in petto: Die dogz box Premium-Ausgabe wartet mit sieben besonderen Spezialartikeln auf. So steht die September-Premium-Variante beispielsweise unter dem Motto „Gourmet Safari“ und will die großen und kleinen „Vierbeiner auf eine kulinarische Reise durch die Welt“ entführen. Interessenten können die Special-Überraschungs-Box für 19,99 Euro bestellen oder sich im dogz-Box-Interview weiter über das Unternehmen informieren.

dogolindo – Überraschungs-Box mit Herz

dogolindo Überraschungs-BoxFür das Angebot des jungen Münchener StartUps dogolindo muss man ein bisschen tiefer in die Tasche greifen – dafür glänzt der Anbieter mit individuelleren Hunde-Boxen und einem Engagement für den guten Zweck. Hunde-Besitzer müssen sich hier nicht nur zwischen der Angabe „groß“ oder „klein“ entscheiden. Dogolindo teilt die Fellknäule in „klein & klug: < 10 kg“, „genau richtig: 10 – 25 kg“ und „groß und stark: > 25 kg“ ein. Die einmonatige Variante kostet 24,90 Euro und wird mit längerem Abo – also der drei- oder sechsmonatigen Variante – immer kostengünstiger. Bei den etwa vier bis sechs Produkten, die sich in einer dogolindo-Überraschungs-Box befinden, legt das Unternehmen im Sinne der Nachhaltigkeit nach eigenen Aussagen besonderen Wert auf die biologischen und ökologischen Aspekte.

Außerdem verweist dogolindo darauf, dass viele Hunde kein Zuhause haben und ihr Leben in Tierheimen verbringen müssen. Um deutsche Einrichtungen bei der Versorgung der Vierbeiner zu unterstützen, versichert das StartUp, einen Teil seiner Überraschungs-Box-Einnahmen zu spenden. Auch bietet das Unternehmen die Möglichkeit, auf der Website Anregungen und Hinweise zu hinterlassen, welche Tierheime eventuell noch finanzielle Unterstützung bräuchten.

WauWau Box – StartUp mit großen Plänen

Schon im Juli hatte das Hamburger StartUp WauWau Box seine Ambitionen im Bereich seiner Hunde-Überraschungs-Box kundgetan und angekündigt, seinen Service ab August anzubieten. Leider hat sich der Launch des Unternehmens verzögert, sodass der Web-Shop noch immer nicht online ist. Aus einer Pressemitteilung lässt sich entnehmen, dass es die Boxen einmalig oder mit festen Laufzeiten geben wird und auch auf gesellschaftliche Großereignisse wie Feiertage oder Weltmeisterschaften abgestimmt werden soll.Überraschungen mit der WauWau Box

Zwar gibt es momentan noch keine Angabe über die Anzahl der enthaltenen Produkte, doch sie sollen aus den Bereichen Hunde-Spielzeug, Hygieneartikel, Pflegeprodukte und Leckereien kommen. Auch die Erlöse der WauWau Box sollen – mit festgelegten 5 Prozent – an verschiedene Tierschutzverbänden gehen. Wann Interessenten mit dem Launch rechnen dürfen, ist momentan noch nicht bekannt.

Mauz & Wauz – individuell und vielfältig

Aus den bisher beleuchteten StartUps sticht Mauz & Wauz hervor, da der Anbieter sich nicht nur auf Spürnasen, sondern auch auf Samtpfoten spezialisiert hat (wir berichteten). Die Überraschungs-Box kann also auf Hunde- und Katzen-Bedürfnisse abgestimmt werden. Mauz und Wauz LogoAuch hier gibt es die einmalige Bestellung oder ein drei- bzw. sechsmonatiges Abonnement. Zudem werden Hunde in die Kategorien klein, mittel und groß eingeteilt. Außerdem bietet Mauz & Wauz ein besonderes Feature, das das Unternehmen eindeutig von den Konkurrenten abhebt: Es gibt nämlich die Möglichkeit Geschlecht, Rasse sowie Allergien der Hunde anzugeben. Somit sind auch Halter mit empfindlichen Vierbeinern nicht ausgeschlossen. Mit 27,90 Euro schlägt die einmalige Box zu Buche.

Außer der regulären Überraschungs-Box bietet Mauz & Wauz ein weiteres Service-Angebot: Das StartUp trumpft mit Starter-Boxen für Hunde und Katzen auf. Gedacht ist diese Variante für Menschen, die gerade erst einen vierbeinigen Freund gefunden haben oder noch finden möchten.

Fazit des Überraschungs-Box-Vergleichs

Obwohl die Idee der tierischen Überraschungs-Box nicht ganz neu ist, haben sich die genannten StartUps auf verschiedene Gesichtspunkte konzentriert und punkten mit unterschiedlichen Faktoren. So können mit der dogz box kleine und große Vierbeiner bereits mit einem geringen Budget überrascht werden. Dogolindo will mit seinem Engagement für den guten Zweck überzeugen und die WauWau Box hat sich vorgenommen, gesellschaftliche Ereignisse auch in puncto der Hunde-Überraschungs-Box widerzuspiegeln. Obwohl man für eine Mauz & Wauz-Box am tiefsten in die Tasche greifen muss, wartet das StartUp durch die Wahl zwischen einer Hunde- bzw. Katzen-Überraschungs-Box mit der größten Vielfalt und – im Hinblick auf Allergien – mit der größten Individualität und Personalisierung auf.

Ein erfreuliches Detail für Technik-Affine: Alle genannten Hunde-StartUps pflegen eine aktive Facebook-Seite und halten so Kontakt zu Kunden, Fans und Interessenten. Man darf den Gründer-Teams alles Gute für die Zukunft wünschen und hoffen, dass mit ihrer Hilfe noch viele Fellknäule überrascht werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel