Teilen Teilen Kommentare Drucken

StartUp Blueprint: PayPals StartUp-Programm

Veröffentlicht: 05.11.2013 | Autor: Michael Pohlgeers | Letzte Aktualisierung: 06.11.2013

Das Geschäft mit StartUps ist für viele Unternehmen interessant. Viele Konzerne haben bereits eigene Inkubatoren gegründet, um Jungunternehmern zu helfen. Nun reiht PayPal sich als erster Payment-Anbieter in diese Reihe ein und startet sein StartUp Blueprint-Programm.

 Puzzle Businessplan

Mit StartUp Blueprint erinnert sich PayPal an seine eigene StartUp-Phase und will Jungunternehmern die nötigen Werkzeuge für einen guten Geschäftsstart zur Verfügung stellen. „Beim Aufbau eines neuen Unternehmens zählt jeder Euro. Gerade bei PayPal ist das Wissen um Bedürfnisse und Anforderungen bei StartUps tief verankert – auch PayPal hat vor 15 Jahren als echtes StartUp-Unternehmen zweier College-Absolventen angefangen. Heute sind wir ein Global Player im E-Commerce. Wir besinnen uns auf unsere Wurzeln und verpflichten uns mit unserem Förderungsprogramm junge Unternehmen beim Wachstum zu unterstützen“, so Matthias Setzer, Leiter Geschäftskunden von PayPal DACH.

StartUp Blueprint will umfassende Beratung bieten

Um StartUps eine umfassende Unterstützung bieten zu können, kooperiert StartUp Blueprint mit namhaften Inkubatoren, Acceleratoren und Investoren. PayPal ist damit der erste Payment-Dienst, der ein derartiges Programm für StartUps anbietet – und kann so den Jungunternehmen vor allem Vorteile bei der Zahlungsabwicklung bieten: In den ersten 18 Monaten will PayPal keine Gebühren auf den Zahlungsverkehr bis 50.000 US-Dollar erheben – auch im grenzübergreifenden Handel.

Zusätzlich zu diesen finanziellen Vorteilen, bietet StartUp Blueprint den Teilnehmern Workshops, Mentoren-Programme und Beratung von erfahrenen PayPal-Mitarbeitern. Mit diesem Programm möchte PayPal ein gesamtes StartUp-Ecosystem schaffen und Jungunternehmern seine Erfahrungen bereitstellen.

Bewerbungen sind weltweit möglich

Zu Beginn des StartUp Blueprint-Programm kooperiert PayPal zunächst mit den Beraterfirmen 500Startups, Seedcamp und Elevator. Jungunternehmer können sich weltweit für das Blueprint-Programm bewerben, da dieses nicht an bestimmte Länder oder Regionen gebunden, sondern international tätig ist.

Um in das StartUp Blueprint-Programm aufgenommen zu werden, müssen die Unternehmen Mobile- oder Web-Software anbieten und dürfen keinen Jahresumsatz von mehr als drei Millionen US-Dollar erwirtschaften. Auch sollte das Unternehmen noch nicht länger als fünf Jahre existieren - PayPal will Unternehmen also beim Einstieg in den Markt unterstützen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.