„Chemical Revolution“

Neun Jahre Haft für Online-Drogendealer

Veröffentlicht: 06.08.2021 | Geschrieben von: Hanna Hillnhütter | Letzte Aktualisierung: 06.08.2021
Tabletten

Bereits im Jahr 2019 konnte die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt den Drogen-Online-Shop zerschlagen. Nun wurden die sieben Angeklagten vom Landgericht Gießen zu langen Haftstrafen verurteilt, wie der Spiegel berichtet

Die Täter verkauften bis März 2019 in ihrem Shop, der den Namen „Chemical Revolution“ trug, laut Anklage 30 Kilogramm Amphetaminen, 42 Kilogramm Cannabis, 17 Kilogramm kristallinem MDMA, sechs Kilogramm Kokain, ein Kilogramm Heroin sowie weitere psychoaktiven Stoffe. Der Shop gehörte zu den größten Drogen-Umschlagsplätzen im Darknet. 

Die Drogen stammten aus den Niederlanden und wurden von dort aus an verschiedene Orte in Deutschland transportiert und dann verkauft. 

Über 300 Taten angeklagt

Angeklagt waren über 300 Taten die zwischen September 2017 und Februar 2019 begangen worden sind. Die Angeklagten waren zwischen 26 und 46 Jahre alt und überwiegend geständig, so die Hessenschau.

Nach einem Prozess von über einem Jahr wurde der Hauptangeklagte zu neun Jahren Haft verurteilt. Auch die weiteren Beklagten erhielten lange Haftstrafen. 

Über die Autorin

Hanna Hillnhütter
Hanna Hillnhütter Expertin für: Verbraucherschutz- und Strafrecht

Hanna verschlug es 2012 für ihr Jurastudium vom Ruhrgebiet nach Leipzig. Neben dem Studium mit dem Schwerpunkt Strafrecht, spielte auch das Lesen und Schreiben eine große Rolle in ihrem Leben. Nach einem kurzen Ausflug in das Anwaltsleben, freut Hanna sich nun, ihre beiden Leidenschaften als Redakteurin verbinden zu können.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Hanna Hillnhütter

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel