Wir wurden gefragt

Wie finde ich heraus, ob die von mir angebotenen Elektrogeräte registriert sind?

Veröffentlicht: 02.07.2024 | Geschrieben von: Yvonne Bachmann | Letzte Aktualisierung: 02.07.2024
Alle möglichen verschiedenen Elektrogeräte stehen in einem farbenfrohen Regal

Für Online-Händlerinnen und -Händler ist es essenziell zu wissen, ob die von ihnen angebotenen Elektrogeräte bereits durch die Herstellenden bei der Stiftung Elektro-Altgeräte Register (EAR) registriert sind. Jegliche Nachlässigkeiten werden nämlich von den Marktplätzen bestraft. Wir wurden gefragt, wie man denn nun sicher herausfinden kann, ob die Elektrogeräte ordnungsgemäß registriert sind und welche WEEE-Nummer sie besitzen.

Registrierungspflicht ist nur der erste Schritt

Die Registrierung ist gemäß dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) in Deutschland schon viele Jahre Pflicht und dient der Sicherstellung, dass auch die Wirtschaft ihre Verantwortung für die umweltgerechte Entsorgung von Elektroaltgeräten wahrnimmt. Weil es hier jedoch offenbar eine große Lücke zwischen Wunschvorstellung des Gesetzgebers und Realität gab, holte man die Marktplätze ins Boot.

Seit genau einem Jahr gilt eine Erweiterung, die auch die Marktplätze zu Kontrollorganen macht. Sie müssen seither überprüfen, ob der jeweilige Shop mit seinen eigenen Produkten registriert ist oder registrierte Produkte anderer Unternehmen verkauft. Dazu ist die entsprechende WEEE-Nummer auf der Plattform zu hinterlegen. Sollte diese Registrierung fehlen, drohen ernsthafte Konsequenzen wie die Sperrung des Verkäuferkontos. Dies kann nicht nur zu einem Umsatzverlust führen, sondern auch das Vertrauen der Kundschaft stark beeinträchtigen. Doch so einfach scheint die Umsetzung nicht zu sein, denn wir werden immer wieder gefragt, wie man herausfinden kann, ob die Produkte bereits registriert sind.

So recherchiert man eine (nicht) vorhandene Registrierung

Jedes registrierte Elektrogerät erhält eine WEEE-Registrierungsnummer. Diese Nummer sollte auf dem Produkt selbst, in der Produktbeschreibung oder in den Begleitpapieren zu finden sein. Der nächste Schritt muss der direkte Kontakt zum jeweiligen Hersteller oder Lieferanten der Elektrogeräte sein, um zumindest auf diesem Wege die nötigen Informationen in Erfahrung zu bringen. Seriöse Vertragspartner sollten in der Lage sein, die Angaben schnell bereitzustellen. 

Die Stiftung EAR bietet zudem eine öffentliche Datenbank, in der registrierte Hersteller und deren Marken eingesehen werden können. Dort kann über die Suchfunktion nach dem Hersteller oder der Marke des betreffenden Elektrogeräts gesucht werden. Ein Abgleich der vorhandenen Nummer mit der Datenbank der Stiftung EAR kann ebenfalls Gewissheit geben, vor allem, wenn es Zweifel an der Vertrauenswürdigkeit gibt.

Anzeige
Alles, was du über das Elektrogesetz wissen musst

Neben den umfangreichen Leistungen in puncto Rechtssicherheit im Online-Shop bietet der Händlerbund neben Informationen auch umfangreiche Unterstützung bei der Umsetzung des ElektroG. Weitere Informationen findest du hier.

Über die Autorin

Yvonne Bachmann
Yvonne Bachmann Expertin für: IT-Recht

Yvonne ist schon seit Beginn ihrer juristischen Laufbahn mit Leib und Seele im IT-Recht unterwegs. Seit Anfang 2013 ist sie als Volljuristin beim Händlerbund tätig und berät dort hilfesuchende Online-Händler in Rechtsfragen rund um ihren Shop. Genausolange berichtet sie bei uns zu Rechtsthemen, welche die E-Commerce-Branche aufwirbeln. 

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Yvonne Bachmann

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.