Teilen Teilen Kommentare Drucken

Neocom zeichnet Online-Shop und Versender des Jahres aus

Veröffentlicht: 29.10.2013 | Autor: Giuseppe Paletta | Letzte Aktualisierung: 29.10.2013

In Düsseldorf wurden im Rahmen der Neocom die ersten E-Commerce-Auszeichnungen vergeben. So wurde bereits Online-Shop, Versender und Kataloge des Jahres ausgezeichnet. Unter den Gewinnern finden sich kaum große Namen. Ausgezeichnet wurden Vertreter aus Nischenbranchen, wie Kindergärtenausstatter oder Naturmode-Shops.

Die Neocom hat den Online-Shop des Jahres ausgezeichnet.

Der E-Commerce-Kongress Neocom hat in Düsseldorf den Versender des Jahres, den besten Katalog und den Online-Shop des Jahres 2013 ausgezeichnet. Auszeichner waren die Verlagsgruppe Handelsblatt und der FID Verlag. Als Versender des Jahres 2013 wurde das deutsche Unternehmen Butlers ausgezeichnet. Der Preis für den besten Katalog des Jahres ging an zwei Firmen: In der Kategorie B2B gewann die Firma eibe aus Röttingen, die Kindergärten und Bildungseinrichtungen ausstattet. Die Firma Loberon, spezialisiert auf Landhausmöbel, gewann den Preis für den Katalog des Jahres im Bereich B2C. Und zum Online-Shop des Jahres wurde gudrunsjöden.de gewählt.

Neocom: Butlers ist Versender des Jahres

Butlers setzte sich im Wettbewerb um den Preis als Versender des Jahres gegen namhafte Mitnominierte wie Zalando durch. Die Jury wollte einen Versender auszeichnen, der über mehrere Jahre Impulse und Trends gesetzt habe und somit ein Benchmark für die gesamte Branche sei. Die Begründung der Jury für die Wahl von Butlers als Versender des Jahres: „Das auf den Verkauf von Accessoires und Möbeln spezialisierte Kölner Handelsunternehmen schafft es momentan wie wohl kein zweiter Multichannel-Händler in Deutschland, mit zukunftsweisenden Konzepten, ambitionierten Plänen und liebevoll inszenierten Produkten immer wieder aufhorchen zu lassen.“

Schätzungen gehen davon aus, dass es allein in Deutschland über 150.000 Online-Shops gibt. Das lässt vermuten, wie relativ die Auszeichnung eines einzigen Shops ausfallen muss. Auch das vom Kongress Neocom mitgeteilte Auszeichnungskriterium, ist eher vage: „Es wird ein Händler ausgezeichnet, der neue Wege geht, dabei aber sein Handwerk beherrscht und nachhaltig wirtschaftet.“ Lobenswert bleibt aus Sicht der Marktpluralität aber, dass kein marktführender Online-Shop unter den Nominierten zu finden war. Von den Nominierten wie mytheresa.com, Golfhouse.de oder Gudrunsjöden.de konnte sich der auf Naturmode spezialisierte Online-Shop Gudrunsjöden.de als Online-Shop des Jahres bei der Neocom durchsetzen.

„Tote“ Katalogseiten für Vorteilsargumentation

Gudrunsjöden.de biete nur Eigenmarken an und entziehe sich so der direkten Preisvergleichbarkeit mit Konkurrenten, lobte die Jury. Außerdem lade der Online-Shop des Jahres Kunden zum Stöbern ein, da er nicht einzelne Produkte in den Vordergrund stelle, sondern Themenwelten.

Die Firmen eibe und Loberon dürfen sich über die Auszeichnung ihrer Kataloge freuen. Beide wurden jeweils zum Katalog des Jahres gewählt. Eibe, das seine Kataloge direkt an Kindergärten verschickt, bekam besonderes Lob der Jury: „Von Anfang bis Ende ist der Katalog stimmig und zeigt auf, wie man selbst über vermeintlich ‘tote‘ Katalogseiten für die Vorteilsargumentation eigene Produkte verkaufen kann.“

Loberon hingegen, ein Unternehmen das höherpreisige Landhausmöbel anbietet, wurde für die „Liebe zum Detail“ des Kataloges gelobt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.