Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
DaWanda verliert einen Gründer: Michael Pütz, der das Unternehmen vor 10 Jahren gegründet hatte, hat seinen Posten geräumt. Er will sich auf neue Projekte konzentrieren.
close button
Handmade-Marktplatz DaWanda macht ohne Gründer Michael Pütz weiter
| Kategorie: Allgemein

Zalando hat sich in den letzten Jahren zu einem der großen Player im Online-Handel entwickelt. Grundlegend dafür war und ist der Service, den der Mode-Onlinehändler seinen Kunden bietet. Nun setzt das Unternehmen noch einen drauf und beginnt mit dem Test von Same Day Delivery in Berlin und Köln.

3 übereinandergestapelte Zalando-Kartons
© Zalando

Zalando sorgt mit seinem Service-Angebot bei der Konkurrenz immer wieder für Erstaunen und Kopfschütteln. Kostenloser Versand und vor allem kostenlose Retouren sind ein Markenzeichen von Zalando.

Zalando-Kunden mit Update überrascht

Nun setzt das Unternehmen noch einen drauf. Wie jetzt bekannt wurde, startet der Online-Modehändler im September in Berlin und Köln. An sich ist der Test eines solchen Services nichts Neues, schließlich bieten Same Day Delivery bereits auch andere Unternehmen an. Allerdings fallen dabei für die Kunden meist hohe Versandkosten an. Anders bei Zalando. Wie es in der Pressemeldung heißt, bietet der Konzern den Service zunächst kostenlos an. Auf Nachfrage erklärte Zalando, dass noch nicht feststeht, wie viel der Service kosten wird oder ob er kostenlos bleibt, wenn er denn einmal in den Check-Out eingebunden ist.

Für das Pilotprojekt wurden Kunden in den Regionen Berlin und Köln „per Zufall ausgewählt“ und „mit einem Upgrade überrascht. Sie erhielten gegen 16 Uhr eine Nachricht, dass ihre Lieferung noch am selben Abend, zwischen 19-21 Uhr, geliefert wird“, erklärt Nadine Przybilski, Corporate Communications bei Zalando, auf Nachfrage von Onlinehändler News. Der Service kommt scheinbar bisher gut an. Nach Aussage von Przybilski ist das Feedback sehr positiv. So erhielt eine Kundin beispielsweise noch am selben Tag ihre Brautschuhe.

Viertes Logistikzentrum soll 2016 starten

Wie lang der Pilot durchgeführt wird, wurde allerdings nicht erklärt. Als Dienstleister fungiert Liefery, eine Tochter der Lufthansa Group.

Laut Logistikchef David Schröder will Zalando bei entsprechendem Kundenzuspruch die taggleiche Lieferung als feste Option in sein Angebot integrieren und auf weitere Städte ausweiten. Hierfür bieten sich natürlich die Regionen an, in denen Zalando über ein eigenes Logistik-Netzwerk verfügt. Aktuell betreibt Zalando drei Logistikzentren: Brieselang (Landkreis Havelland in Brandenburg), Erfurt (Landeshauptstadt Thüringen) und Mönchengladbach. Ab Herbst 2016 will Zalando zudem ein neues Zentrum in Betrieb nehmen. Das Logistikzentrum in Lahr im Westen Baden-Württembergs wird mit 130.000 Quadratmetern das größte Logistikzentrum von Zalando und soll Kunden aus Süddeutschland, der Schweiz und Frankreich versorgen.

 

Geschrieben von Julia Ptock
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
1976 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL
KOMMENTAR SCHREIBEN

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird meine IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden meines Kommentars bin ich damit einverstanden und stimme der Veröffentlichung meines Namens sowie der Verlinkung meines Namens mit meiner Webseite, soweit ich diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.
,