Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Ein Teil des Produktkatalogs von L’Oréal ist zukünftig auch bei Otto.de zu finden. Dies betrifft zunächst rund 1.000 Artikel.
close button
Kooperation mit Kosmetikhersteller: Otto.de integriert L’Oréal-Produkte
| Kategorie: Allgemein

Mit dem sogenannten „Top Pick“ präsentiert nun auch Ebay einige Angebot prominent auf der Produktübersichtsseite. Bisher war das Design nur in Großbritannien gesichtet worden. Ebay scheint dies aber nun auf dem deutschen Marktplatz einzuführen. Update: Ebay hat sich zur Einführung von „Top Pick“ geäußert.

Ebay Büro Berlin
© Ebay

„Unsere Top-Auswahl“ – so überschreibt Ebay seinen sogenannten „Top Pick“. Dabei handelt es sich um Angebote, die auf der Produktübersichtsseite besonders hervorgehoben wird.

Bei dem „Top Pick“ handelt es sich um Ebays eigene Version der Amazon Buy Box, denn auch hier werden auf der Übersichtsseite gleiche Produkte von verschiedenen Händlern angezeigt, wobei eines besonders prominent hervorgehoben wird. Wie auch in der englischen Fassung fehlt jedoch ein Kaufen-Button. Interessierte Kunden können sich jedoch auf das entsprechende Produkt weiterleiten lassen.

Ebay Screenshot Top Pick
© Ebay.de | Screenshot | gefunden von Mark Steier

Bisher ist jedoch noch immer fraglich, wie Ebay das Angebot für den „Top Pick“ auswählt. Bei dem Beispiel auf dem Screenshot, gefunden von Mark Steier, zeigt sich jedoch, dass der Händler über 100 Prozent positive Bewertungen verfügt und unter anderem eine kostenlose Rücknahme anbietet. Was den Preis betrifft, ist das Angebot jedoch nicht das günstigste – wobei die Differenz zum günstigeren Produkt nur 0,50 Euro beträgt.

Meinungen sind zwie­ge­spal­ten

Ebay hatte bereits im März angekündigt, den „Top Pick“ einführen zu wollen. Damals hieß es, dass die Angebote aufgrund vorheriger Suchanfragen des Kunden ausgewählt werden. „Unser Ziel ist, es einfacher und bequemer zu machen, die unvergleichliche Breite des Ebay-Angebots zu verstehen und das Angebot schnell zu durchsuchen, um den besten Deal für sich selbst zu finden“, kommentierte damals Jonas Klink, Director Product Management and Shopping Experience.

Auf die Anfrage von OnlinehänderNews, wie Ebay die Angebote für den „Top Pick“ auswählt bzw. in welchen Kategorien der „Top Pick“ bereits ausgerollt wurde, hat sich Ebay leider bisher noch nicht zurückgemeldet. In der Facebook-Wortfiltergruppe sind die Meinungen zu dem neuen „Top Pick“ jedoch unterschiedlich. Während die einen Ebay zu dem Schritt beglückwünschen und es als revolutionäre Entwicklung einstufen, da das Produkt im Vordergrund steht und nicht der Händler, sehen andere darin einen Bevormundung des Käufers.  

Update (26.08.2016)

Ebay hat auf die Nachfragen von OnlinehänderNews reagiert und erklärt, dass „Top Pick“ in Deutschland auf den Produktseiten über alle Kernkategorien hinweg für immer mehr konkrete Produkte auf Desktop und Mobile Web eingebunden wird. Wie Ebay schreibt, ist die Empfehlung „Teil unserer Bestrebungen, das Einkaufserlebnis für unsere Kunden noch relevanter zu gestalten und es noch einfacher zu machen, die besten Angebote zu finden.“

Auf die Frage, nach welchen Kriterien die Angebote herausgesucht werden, heißt es: „Die Angebote für „Top Pick“ werden über unseren Algorithmus „Best Match“ ausgewählt. „Best Match“ analysiert alles von der Beliebtheit eines Artikels über den potentiellen Wert für den Käufer bis hin zu den Servicebedingungen wie dem Rückgabegerecht. Es ist ein sehr leistungsstarkes Tool, um besonders attraktive Angebote herauszufiltern. Wir werden diesen Algorithmus für „Top Pick“ kontinuierlich optimieren, um den Käufern die relevantesten und attraktivsten Angebote anzuzeigen.“

Händler, die ihre Angebote in dem „Top Pick“ sehen wollen, sind entsprechend beraten, die Angebote so gut wie möglich zu optimieren. Allerdings gibt es keine Garantie, ob das Angebot dann auch wirklich von Ebay empfohlen wird.

 

Geschrieben von Julia Ptock
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
4495 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL
KOMMENTARE  
platzhalter
Alexander
2016-08-29 06:02 | #3
Und wieder ein Grund mehr warum Ebay immer nutzloser wird. Warum soll man noch bei Ebay handeln wenn es immer mehr wie Amazon wird und dazu noch um Längen schlechter und komplizierter.
platzhalter
Meyer
2016-08-26 14:46 | #2
Ebay sollte mal mit seiner Ideenlosigkeit und dem mit 5 Jahren Verspätung Amazon hinterherlaufen zur Höhle der Löwen gehen

Das Gelächter der "Löwen" über soviel Unfähigkeit wäre spassig, das was Ebay sich leistet, leider schon lange nicht mehr

best match .. ja klar , und angezeigt werden Billigstartikel und Ramschware

macht den Laden doch einfach dicht, das wäre ehrlicher , den Interesse kann ich bei den Plattformbetrei bern an Ihrer Plattform keines finden, denn dann wäre Werbung mal angesagt

ja, liebes Ebay, Werbung, sowas macht Amazon übrigens auch
jeden Tag, in eder Werbepause

aber Ihr habt ja wieder Zeit ........zur not tut es ja auch immer mal ne Gebührenerhöhiu ng , gell
platzhalter
Naumann
2016-08-26 07:43 | #1
Wir sind mal gespannt, ob alle Anbieter gleich behandelt werden, oder ob es doch Anbieter gibt, die "gleicher" sind.
KOMMENTAR SCHREIBEN

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird meine IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden meines Kommentars bin ich damit einverstanden und stimme der Veröffentlichung meines Namens sowie der Verlinkung meines Namens mit meiner Webseite, soweit ich diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.