Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Der Marketing-Software-Anbieter HubSpot hat sein erstes Büro auf dem europäischen Festland eröffnet. Zudem hat das Unternehmen ein deutsches Datenzentrum angekündigt.
close button
Deutsche Niederlassung eröffnet: HubSpot macht den Schritt nach Kontinental-Europa
| Kategorie: Allgemein

Zalando will offenbar ein Geschäft in Düsseldorf eröffnen. Das Unternehmen sucht Medienberichten zufolge nach einer geeigneten Immobilie.

Zalando Outlet in Köln

© Zalando

Dass Zalando sich alle Optionen im Handel offen hält, ist längst bekannt. Aktuell soll das Unternehmen in Düsseldorf nach einer geeigneten Immobilie suchen, um ein Ladenlokal zu eröffnen. Das berichtet die Rheinische Post unter Berufung auf Immobilienexperten. Demnach suche der Mode-Händler nach einer Fläche von 1.000 bis 1.200 Quadratmetern und könnte dort ein neues Outlet eröffnen. Es sollen sogar schon Gespräche über konkrete Standorte stattgefunden haben, heißt es weiter.

Für Zalando sei es das vierte Geschäft. Die Berliner haben bereits Filialen in Berlin, Frankfurt und Köln. Die Rheinische Post stuft eine Expansion in die „Einkaufsstadt“ Düsseldorf als logischen Schritt ein. Die Stadt habe eine starke Strahlkraft für Kunden auch aus dem Umland. Zalando selbst nannte die Berichte allerdings Neuhandeln.de zufolge ein „Branchen-Gerücht“ und dementierte die Expansion auf Nachfrage nicht konkret.

Zalando braucht kein Geschäft in Top-Lage

Der Rheinischen Post zufolge dürfte sich Zalando für eine Immobilie interessieren, die sich nicht unbedingt in Top-Lage befände. „Erwartet wird von Experten, dass ein neues Ladenlokal nicht in einer typischen A-Lage wie der Kö oder der Schadowstraße liegen würde“, so die Zeitung. Auch in Frankfurt habe Zalando sein Outlet nicht an der Top-Adresse platziert. „Zalando braucht keine Flächen an den besten Lauflagen“, schätzt Daniel Hartmann, Head of Retail bei Colliers International Düsseldorf, laut Rheinischer Post. „Das ist ein Geschäft, das von Kunden gezielt aufgesucht wird und für das sie auch zu fahren bereit sind.“

Zalando hatte zuletzt ein deutliches Wachstum in seinen vorläufigen Quartalszahlen verkündet. Demnach könne das Unternehmen ein Umsatzwachstum zwischen 22 und 24 Prozent erzielen. Zudem arbeitet Zalando weiter an verschiedenen Lieferoptionen, darunter die standortbasierte Zustellung, bei der der Lieferant die Standort-Daten des Smartphones vom Kunden nutzen soll, um das Paket an jeden Ort zu liefern.

Geschrieben von Michael Pohlgeers
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
1498 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL
KOMMENTAR SCHREIBEN

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird meine IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden meines Kommentars bin ich damit einverstanden und stimme der Veröffentlichung meines Namens sowie der Verlinkung meines Namens mit meiner Webseite, soweit ich diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.