Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Der Modehändler Zalando ist bis zum 9. Dezember mit einem PopUp-Store in Berlin präsent, der auf die hauseigene Stilberatung Zalon spezialisiert ist.
close button
Zalon: Stilberatung von Zalando eröffnet PopUp-Store in Berlin
| Kategorie: Allgemein

Aktuell versuchen Betrüger wieder, an Apple-IDs zu kommen. Phishing-Mails machen zur Zeit die Runde, die mit getürkten App-Store-Rechnungen den Empfänger zur Herausgabe vertraulicher Daten bringen sollen.

Nutzerdaten-Phishing
© Ivelin Radkov / shutterstock.com

Rechnungen von iTunes beziehungsweise vom App Store sollten aktuell mit Vorsicht betrachtet werden, denn es befinden sich wieder eine Reihe von Phishing-Mails im Umlauf. Die Betrüger haben es abermals auf Apple-IDs abgesehen. In dem Schreiben, welches dem Original genau nachempfunden wurde, wird der Empfänger über Käufe im App-Store informiert. Die Rechnungen liegen oft im zwei- bis dreistelligen Bereich und beziehen sich auf beliebte Spiele wie Clash of Clans oder Candy Crush Saga.

Stornierungs-Link leitet zur Phishing-Seite

Wie so oft bei Phishing-Mails, sieht auch diese Version dem Original wieder täuschend ähnlich. Lediglich ein paar kleine Rechtschreibfehler, die sich aber auch schnell übersehen lassen, könnten auf einen Betrugsversuch hinweisen. Aktuell gehen die Mails in den USA und Großbritannien herum. Sprachlich angepasste Rechnungen wurden auch schon hierzulande empfangen. Wie Heise berichtet, erhalten die Rechnung zusätzlich einen Link zum iTunes Store, unter dem der vermeintliche Kauf storniert werden kann. Dieser führt ebenfalls auf eine täuschend echt aussehende Phishing-Seite, die den Nutzer auffordert, sensible Daten wie Benutzernamen und Passwort einzugeben.

Empfänger von suspekt wirkenden Rechnungen sollten grundsätzlich nie auf die Links in solchen oder ähnlichen Mails klicken. Sollte man sich nicht sicher sein, ob die Rechnung der Wahrheit entspricht oder nicht, sollte der Account immer manuell geprüft werden. Auffällige E-Mails werden am besten gleich gelöscht.

Alles zum Thema Phishing gibt es auch in unserer Mai-Ausgabe vom Onlinehändler Magazin.

 

Geschrieben von Corinna Flemming
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
870 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL
KOMMENTAR SCHREIBEN

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird meine IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden meines Kommentars bin ich damit einverstanden und stimme der Veröffentlichung meines Namens sowie der Verlinkung meines Namens mit meiner Webseite, soweit ich diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.