Super Banner Wallpaper

Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Hermes Fulfilment wird sein Drittanbieter-Geschäft komplett aufgeben. Das Unternehmen braucht alle Kapazitäten für die Otto Group.
close button
Hermes Fulfilment: „Brauchen alle verfügbaren Kapazitäten für die Mengen der Otto Group“
| Kategorie: Allgemein

Gerade in der Modebranche sind die Retourenquoten erfahrungsgemäß sehr hoch und für die Kunden ist eine Rücksendung oder gar ein Umtausch immer mit Mehraufwand verbunden. Um den Service am Kunden weiter zu verbessern, testet Zalando in Österreich aktuell einen neuen Umtausch-Service.

Zalando-Logo auf Mauer
© 360b / Shutterstock.com

„Order Exchange“ nennt sich ein neuer Service, den der Modespezialist Zalando gerade in Österreich testet. Dabei handelt es sich um ein Retoure-Projekt, das den Umtausch von bestellten Produkten grundsätzlich einfacher machen soll.

„Mit Order Exchange können Kunden in Österreich nun ein Produkt, das sie bei Zalando bestellt haben, das ihnen aber nicht passt, durch ein paar einfache Klicks in ihrem Online Account umbestellen“, schreibt Zalando auf der entsprechenden Presseseite. Im Rahmen der gewünschten Umbuchung wird den Kunden dabei innerhalb von zwei bis vier Tagen das gleiche Produkt noch einmal geliefert – nur eben in einer neuen Größe. Der Mehrwert für die Käufer besteht dann darin, dass der Paketbote das erste Paket mit den ungewünschten Produkten auch gleich wieder mitnimmt.

Zalando setzt auf Service-Versprechen

„Wir testen kontinuierlich neue Services und Angebote, die das Einkaufserlebnis unserer Kunden verbessern“, kommentiert Linus Glaser, Zalando-Country Manager Deutschland, Österreich, Schweiz das neue Pilotprojekt in dem Alpenstaat. „Ein einfacher und bequemer Retoure-Prozess ist unseren Kunden besonders wichtig und deshalb seit Beginn fester Teil unseres Service-Versprechens. Wir freuen uns daher besonders, den österreichischen Kunden den Umtausch von Produkten durch unser Order Exchange Pilotprojekt nun noch angenehmer zu gestalten, indem wir ihnen den Weg zur Post ersparen.“

In den sozialen Medien gibt es bereits erste Reaktionen auf den österreichischen Retouren-Dienst: So schreibt der PR-Profi Boris Radke, der früher selbst bei Zalando tätig war, beispielsweise:

Boris Radke äußert sich auf Twitter zum neuen Service von Zalando
Screenshot: Tweet von Boris Radke

 

Geschrieben von Tina Plewinski
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
1572 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren