Super Banner Wallpaper

Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Der veranschlagte Börsengang von Mister Spex Ende des Jahres wird vorerst verschoben. Der Online-Optiker will erst weiter wachsen.
close button
Mister Spex legt Börsenpläne vorerst auf Eis
| Kategorie: Allgemein

Die Treue-Programme der Media-Saturn-Gruppe scheinen zu boomen. Dies belegen aktuelle Zahlen, die von der Konzern-Muttergesellschaft Ceconomy veröffentlicht wurden. Demnach hat Media Markt im vergangenen Geschäftsjahr rund zwei Millionen neue Mitglieder für den Media-Markt-Club in Deutschland begeistern können. Die aktuellen Geschäftszahlen belegen außerdem einen Anstieg des Online-Handels für den Konzern.

Elektronikfachgeschäft
© Gorodenkoff/ shutterstock

Laut neuhandeln erfahren die Treue-Programme der Media-Saturn-Gruppe derzeit einen immensen Zulauf. Aktuelle Zahlen der Ceconomy AG belegen, dass sich im vergangenen Geschäftsjahr ca. zwei Millionen neue Mitglieder dem Media-Markt-Club angeschlossen haben. Demnach lag die Zahl der aktiven Mitglieder zum 30. September 2017 bei rund 3,2 Millionen. Saturn gibt für den gleichen Zeitpunkt knapp 600.000 Nutzer der Saturn-Card bekannt, obwohl diese erst drei Monate zuvor im Juni 2017 bundesweit eingeführt worden war.

Die Treue-Programme soll es dabei nicht allein für den hiesigen Markt geben. Der Konzern setzt seine Kundenbindungsprogramme auch in Ländern wie Holland, Schweden, Belgien sowie Griechenland, Italien, Russland und Polen ein. Für die Märkte in Polen und Österreich sollen bei Saturn bereits weitere CRM-Programme existieren.

Die Ceconomy AG zählt europaweit bereits 14,5 Millionen Mitglieder-Haushalte in den Kunden-Programmen der beiden Vertriebslinien. Noch vor einem Jahr lag die Anzahl der aktiven Mitglieder bei 9,5 Millionen. Aufgrund der hohen Nachfrage möchte der Konzern nun seine Kunden-Programme auf das Ausland erweitern, um weitere Mitglieder zu gewinnen. Die Kunden profitieren im Rahmen einer Mitgliedschaft nicht nur von einer kostenfreien Lieferung der Elektronikgeräte, sondern auch von einem verlängerten Umtauschrecht sowie der Chance, bei den Club-Verlosungen zu gewinnen. Media Saturn profitiert im Gegenzug von der höheren Kundenbindung. Club-Mitglieder sollen zudem häufiger kaufen und pro Kauf mehr Geld ausgeben.

Media-Saturn boomt auch Online

Für die Geschäftsbereiche Media und Saturn stieg der Umsatz des Online-Geschäfts im vergangenen Jahr um mehr als 40 Prozent. So hat die Gruppe seine verfügbaren Produkte im Online-Shop auf 350.000 aufgestockt. Die Stärkung des Online-Geschäfts kann mit der Beliebtheit des Click-and-Collect-Modells zu tun haben. Der Konzern gab an, das viele Kunden ihre Ware vorher im Online-Shop reservieren und im Nachgang stationär abholen. Dabei werden die Verkäufe, die mit diesem Modell vertrieben wurden, dem Online-Bereich zugerechnet.

Über alle Vertriebsmarken des Konzerns hat das Online-Geschäft jedoch nur 23 Prozent angezogen. Geschwächt wurde das Umsatzwachstum durch die hauseigene Marke Redcoon, die sich gerade in einer Umstrukturierung befindet. Über alle Vertriebskanäle ist der Umsatz um 1,3 Prozent von 21,9 auf 22,2 Milliarden Euro gestiegen. In absoluten Zahlen entspricht dies einer Steigerung um 0,3 Milliarden Euro. Der Bereich Online ist dabei um 0,5 Prozent von 1,9 Milliarden auf 2,4 Milliarden Euro im Vergleich zum letzten Jahr gestiegen.

Geschrieben von David Barthelmann
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
2014 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren