Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Windeln.de führt ab sofort einen Flagship Store auf einem chinesischen Marktplatz von Alibaba. Damit erhält der Online-Shop Zugriff auf 434 Millionen potenzielle Kunden.
close button
Windeln.de will mit Alibaba China (zurück)erobern
| Kategorie: Internationales

Der Handel mit virtuellen Gutscheinkarten ist gerade in der Weihnachtszeit vielversprechend. Deshalb ist es kein Zufall, dass der Bezahldienst PayPal in den vergangenen Wochen mehrere Anstrengungen in Richtung Gutscheinkarten unternommen hat. Jetzt hat PayPal sogar einen eigenen Online-Shop für Gutscheine gestartet: Der erste Kooperationspartner ist Apple.

PayPal startet Online-Shop für Gutscheine.

Kurz nach den umsatzstarken Shopping-Tagen Black Friday und Cyber Monday, an denen die meisten US-Amerikaner bereits ihre Weihnachtseinkäufe getätigt haben, startet der Bezahldienst PayPal in den USA mit einem Online-Shop für Geschenkkarten. Als ersten Kooperationspartner konnte die eBay-Tochter keinen Geringeren als Apple mit seinem Programm iTunes gewinnen. In den nächsten Monaten sollen nach Aussage von PayPal weitere Kooperationspartner hinzukommen.

Gutscheinkarten an Weihnachten besonders begehrt

Vor wenigen Tagen hat eine Studie des US-Beratungsunternehmens Deloitte festgestellt, dass Gutscheinkarten bei den Weihnachtskäufen in diesem Jahr das begehrteste Geschenk werden sollen. Diesbezüglich hat PayPal vielleicht einen passenden Starttermin für seinen Online-Shop ausgesucht, vorausgesetzt die Konsumenten haben nicht die gesamten Weihnachtseinkäufe schon zwischen Black Friday und Cyber Monday getätigt.

Nichtsdestotrotz hält PayPal am Geschäft mit den Gutscheinkarten fest. „Im vergangenen Jahr wurden mehr als die Hälfte aller Geschenkkarten innerhalb der Weihnachtszeit gekauft“, erklärt das Unternehmen in seiner Mitteilung zum Start des Online-Shops. Zunächst können Kunden Guthabenkarten für Apples Multimedia-Dienst iTunes kaufen. Bezahlt werden die Gutscheinkarten natürlich via PayPal-Konto. „Von Zeit zu Zeit werden wir besondere Angebote anbieten“, teilte PayPal in der Ankündigung mit.

PayPal setzt auf iTunes-Nutzer

Erst vor wenigen Tagen hatte der Bezahldienst offiziell mitgeteilt, künftig auch Guthabenkarten als Bezahlmittel zu akzeptieren. PayPal profitiert von dieser Option, da das Unternehmen eine Gebühr für die Verwendung von Gutscheinen von Händlern verlangt. Zusätzlich ist PayPal Ende Oktober eine Partnerschaft mit dem Unternehmen Blackhawk Network eingegangen. Das US-Unternehmen ist auf den Vertrieb von Guthabenkarten spezialisiert. Durch die Partnerschaft können PayPal-Nutzer bereits alle Gutscheinkarten die von Blackhawk angeboten werden – im Moment sollen es Karten von über 350 verschiedenen Unternehmen sein – bezahlen.

Mit welchem Anteil PayPal an den Verkäufen der iTunes-Gutscheine beteiligt ist, wurde nicht kommuniziert. Aber offenbar ist es für den Bezahldienst PayPal ein lukrativer Deal, denn gegenwärtig sollen laut Apple über 500 Millionen Nutzer weltweit ein Konto mit Bankverbindung bei iTunes besitzen.

Obwohl der PayPal Gift Card Store offiziell nur in den USA gestartet sein soll, gibt es schon Berichte von Nutzern aus Deutschland und Großbritannien, die den Digital Gift Store erfolgreich in ihrem Land benutzt haben wollen.

Geschrieben von Giuseppe Paletta
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
2875 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL
KOMMENTAR SCHREIBEN

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird meine IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden meines Kommentars bin ich damit einverstanden und stimme der Veröffentlichung meines Namens sowie der Verlinkung meines Namens mit meiner Webseite, soweit ich diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.
,