Super Banner Wallpaper

Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Der asiatische Raum hat mit Blick auf Produktpiraterie keinen allzu guten Ruf. Doch eine Studie zeigt, dass auch innerhalb der EU immer mehr Fälschungen produziert werden.
close button
Produktpiraterie: Fälschungen kommen zunehmend aus der EU
| Kategorie: Internationales

Ikea scheint in puncto Online-Strategie umzudenken. Wie jetzt bekannt wurde, hat Ikea auf Amazon.com nun einen eigenen Amazon-Shop gestartet. Das Besondere: Sämtliche Artikel sind als Prime-Ware vorhanden, was das Thema Versandkosten noch einmal besonders ins Auge rückt.


Ikea Einkaufswagen

 Abdul Razak Latif / shutterstock.com

Ikea ist nicht gerade für seine Online-Strategie bekannt. Der schwedische Möbelhändler tat sich im Bereich online bisher immer schwer, was auch die Zahlen des Unternehmens untermauern. Im Geschäftsjahr 2015/16  (Ende: 31. August) wurden gerade einmal 232,6 Millionen Euro mit dem hiesigen Online-Shop generiert.

Sämtliche Produkte als Prime-Ware verfügbar

Das könnte sich künftig aber ändern. Bereits Anfang Juni gab das Unternehmen bekannt, dass man die Produkte in Zukunft nicht nur über die stationären Filialen und den eigenen Online-Shop vertreiben will, sondern auch über andere Webseiten. Damals wurde noch nicht kommuniziert, welche Plattformen das sein könnten, wobei Amazon schon zu dem Zeitpunkt als wahrscheinlich galt. Nun haben sich die Vermutungen bewahrheitet: In den USA hat Ikea auf Amazon.com einen eigenen Online-Shop eröffnet. In dem Sortiment befinden sich in erster Linie Kleinteile, die sich einfach und risikoarm verschicken lassen. Dabei sind sämtliche Produkte als Prime-Ware verfügbar.

Wie T3n unter Berufung auf das Portal Retaildive schreibt, will Amazon neue Möglichkeiten des Vertriebs an neue Zielgruppen ausloten, indem man über Plattformen wie Amazon Waren vertreibt. Von der Kooperation dürften beide Unternehmen profitieren, denn Möbel werden in den Staaten zunehmen öfter online gekauft. Im vergangenen Jahr sind die Verkäufe in den USA um 18 Prozent gestiegen.

Ob Ikea auch auf Amazon.de einen eigenen Online-Shop eröffnen wird, bleibt abzuwarten. Bisher war der Möbel-Gigant hierzulande jedoch nicht besonders online affin. Der eigene Shop fungierte eher als Schaufenster und nicht unbedingt als Vertriebskanal. Versandkosten ab 29 Euro und mit steigendem Warenwert sogar bis 149 Euro für Möbel machten den Einkauf nicht sehr angenehm. Allerdings setzt auch bei Ikea in Deutschland langsam ein Umdenken ein, denn die Versandkosten für Kleinteile wurden nun auf 3,90 Euro gesenkt.

 

Geschrieben von Julia Ptock
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
1186 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL
KOMMENTAR SCHREIBEN

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird meine IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden meines Kommentars bin ich damit einverstanden und stimme der Veröffentlichung meines Namens sowie der Verlinkung meines Namens mit meiner Webseite, soweit ich diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.
,