Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Der Handmade-Marktplatz Etsy knüpft an die Erfolge vergangener Quartale an und kann auch in den ersten drei Monaten 2018 positive Geschäftszahlen vermelden.
close button
25 Prozent Umsatzwachstum: Etsy mit starkem ersten Quartal 2018
| Kategorie: Internationales

Wie kann Ebay die Verkäufe seiner Online-Händler weiter steigern? – Das ist die Frage, die das Unternehmen stetig umtreiben dürfte. Ein neues Programm in den USA könnte dabei helfen. Und das, obwohl es eigentlich auf stationäre Händler abzielt.

Ebay-Logo auf einem Smartphone
© Pe3k / Shutterstock.com

„Always Open on eBay“, zu Deutsch „Immer geöffnet auf Ebay“. – So heißt ein neues Programm, das der Online-Marktplatz gerade in den USA gestartet hat und das die Verkäufe der eigenen Händler ankurbeln soll. Dabei rückt Ebay nicht die reinen Online-Händler in den Blick, sondern jene, die zusätzlich zum Ebay-Shop auch einen eigenen stationären Laden vorweisen können.

Wie genau funktioniert „Always Open on eBay“?

Im Rahmen des neuen Programms sollen die Schaufenster der stationären Händler-Shops eine kleine Design-Überarbeitung bekommen, sodass diese dann quasi in einem Ebay-Branding erstrahlen. Dazu stellt Ebay „Always Open-Aufkleber“ mit individuellen QR-Codes zur Verfügung.

Ist das Geschäft mal geschlossen oder hat ein Kunde nicht so viel Zeit, lange im Laden zu stöbern, kann er den QR-Code scannen und wird dann direkt in den Ebay-Shop des Anbieters weitergeleitet. Dort kann er dann nach Lust und Laune weiterstöbern.

„Wenn sie [die Händler] gewinnen, gewinnen auch wir“, zitiert Cnet den Vice-Präsidenten im Bereich Global Trust and Seller Experience bei Ebay, Bob Kupbens.

Ebay: Screenshot der website: Always open on Ebay-Programm
Screenshot: Always open on Ebay-Website © Ebay

Der stationäre Handel als wachsende Herausforderung

In der entsprechenden Pressemitteilung erklärt Ebay, dass man die eigenen Verkäufer dabei unterstützen wolle, „ihre Produkte zu präsentieren, neue Kunden zu gewinnen und ihr Geschäft auszubauen“. Die Teilnahme am „Always Open“-Programm ist kostenlos, inklusive der Design-Elemente bzw. Aufkleber.

Das neue Ebay-Programm ziele nach eigenen Aussagen darauf ab, „die Grenzen zwischen Online- und Offline-Shopping immer weiter zu verwischen“ und Händlern bei allen Herausforderungen zu helfen – gerade auch, weil ein Überleben kleinerer Geschäfte im stationären Handel immer schwieriger wird. „Wir glauben, dass Always Open eine Möglichkeit ist, unsere Verkäufer-Community weiter zu unterstützen und den Traffic sowie die Verkäufe ihrer eBay-Geschäfte anzukurbeln“, kommentiert Bob Kupbens weiter.

 

 

 

Geschrieben von Tina Plewinski
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
4330 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL
KOMMENTARE  
platzhalter
sabine
2018-02-12 10:41 | #4
Halte ich für blinden Aktivismus und politisch gesteuert.....
Verkaufen doch bereits etliche " Stationäre Händler ".........
" Ohne Angabe der Steuernummer und Firmenanschrift " massenhaft als Private Verkäufer und ersparen sich somit die Steuerzahlung an das Finanzamt.
Desgleichen betrifft EU Verkäufer und Andere die munter Testerware
(Verkauf verboten) verkaufen und ebenfalls keine Steuernummer angeben und sich somit einen riesigen Vorteil gegenüber ortsansässigen Deutschen Onlinehändlern zu Unrecht verschaffen !!
platzhalter
Hans
2018-02-09 10:58 | #3
Solch ein "Riesen Käse"!!! Ich mache sicherlich an meinem Schaufenster keine Werbung für ebay!! Laufkundschaft kauft sowieso erfahrungsweise nicht bei ebay ein!
platzhalter
bruno
2018-02-09 08:26 | #2
eBay muss starten mit Warenlagerung und Warensendung wie bei Amazon FBA, sonst auf Dauer hat eBay keine Chance. Alle diese Ideen (eBay Plus, always open...) sind ok aber in der Praxis bringen nicht viel. Nur noch mehr Arbeit für die Händler.
platzhalter
michael petersen
2018-02-09 07:12 | #1
Man hat das gefühl das ebay seine händler unterstützt im gegensatz zu amazon da hat man leider das gefühl das man sehr alleinge gelassen wird und gegen die händler gearbeitet wird
KOMMENTAR SCHREIBEN

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird meine IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden meines Kommentars bin ich damit einverstanden und stimme der Veröffentlichung meines Namens sowie der Verlinkung meines Namens mit meiner Webseite, soweit ich diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.