Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Wie schon vorzeitig angekündigt ist die Lieferando-Mutter Takeaway heute an die Börse gegangen. In Amsterdam hat man das Parkett betreten und frisches Kapital eingesammelt.
close button
Lieferando-Mutter Takeaway ist jetzt an der Börse
| Kategorie: Internationales

IVentures, eine Unternehmensberatung mit Sitz in Paris und San Francisco, hat die E-Commerce-Branche unter die Lupe genommen. Ihr jetzt veröffentlichter eShopper Index listet 130 Unternehmen aus den USA und Europa. Gewinner des eShopper Index 2014 ist Zalando. Für 80 Prozent der untersuchten Unternehmen sieht iVentures Verbesserungspotential.

Der eShopper Index 2014 bewertet E-Commerce-Unternehmen.

(Bildquelle Online-Shopping: gst via Shutterstock)

Das auf Unternehmensberatung spezialisierte Unternehmen iVentures hat einen sogenannten eShopper Index veröffentlicht. Dieser Index listet die nach Ansicht des Unternehmens besten E-Commerce-Unternehmen mit Sitz in Europa und den USA auf.

EShopper Index: Zalando landet knapp vor Amazon

Es ist das zweite Mal, dass iVentures den eShopper Index erstellt. Dieses Mal sollen insgesamt 130 Unternehmen aus Europa und den USA unter die Lupe genommen worden sein. Den ersten Platz belegt Zalando, auf dem zweiten landet Zappos.com, ein US-Online-Schuhhändler, der 2009 von Amazon übernommen wurde. Und auf dem dritten Platz landet Amazon.com selbst.

IVentures hat die untersuchten 130 E-Commerce-Unternehmen nach eigenen Angaben mit einem Score bewertet, der sich aus der Untersuchung von 250 Kriterien aus Omni-Channel und Online-Handel zusammensetzen soll.

Die besten Unternehmen des eShopper Index 2014 konnten laut iVentures einige Kriterien besonders erfolgreich erfüllen. So überzeugten sie dadurch, dass sie Verbraucher erfolgreich mithilfe von Suchmaschinen, Sozialen Netzwerken (Twitter, Facebook, Youtube, Pinterest, etc.) und dem eigenen Webauftritt über Produkte und Angebote informierten. Während des Einkaufs zeichneten sich die Gewinner dadurch aus, dass der Einkaufsprozess im Online-Shop einfach, schnell und logisch aufgebaut war. Zudem überzeugten die Online-Shops durch gute Benutzeroberflächen, ein gut reagierendes Webdesign und eine hohe Qualität des Kundensupports.

US-Unternehmen sollen kundenfreundlicher sein

Auch das Verhalten der Online-Shops nach dem Kauf fließt in den eShopper Index mit ein. Hier unterschieden sich die Gewinner des eShopper Index 2014 durch besondere Leistungen von den anderen Online-Händlern: Schnelle Lieferung, Information über Lieferstatus, einfache Abwicklung von Retouren und schnelle Rückerstattung der Kosten, das zeichnete die Gewinner aus.

Laut iVentures haben die getesteten US-Unternehmen den besseren Service im Vergleich zu der Konkurrenz aus Europa. So hätten die US-Händler einen besseren Kundensupport, da dieser oftmals auch am Sonntag und abends nach 20 Uhr erreichbar sei. Zudem seien die Online-Händler aus den USA in Sachen Retouren kundenfreundlicher, mit zum Teil längeren Fristen für Retouren.

„79 Prozent der untersuchten E-Commerce-Unternehmen haben bedeutendes Verbesserungspotential, das sich eigentlich relativ einfach umsetzen lässt“, heißt es im Resümee von iVentures. So sollte in diesen Fällen die Benutzeroberflächen der Online-Shops vereinfacht, die Sichtbarkeit verbessert oder die Qualität des Kundensupports optimiert werden.

Geschrieben von Giuseppe Paletta
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
2667 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL
KOMMENTAR SCHREIBEN

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird meine IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden meines Kommentars bin ich damit einverstanden und stimme der Veröffentlichung meines Namens sowie der Verlinkung meines Namens mit meiner Webseite, soweit ich diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.
,