Super Banner Wallpaper

Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Wie ist es um die Zahlungsmoral der Deutschen bestellt? Der Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen veröffentlicht Zahlen für 2016.
close button
Online-Handel: Zahlungsmoral der Deutschen schwächelt leicht
| Kategorie: Studien

Der Endspurt zum Weihnachtsfest beginnt und noch immer haben nicht alle Deutschen ihre Geschenke zusammen. Doch bis wann muss ich meine Bestellung im Online-Shop abgegeben haben, damit meine Geschenke noch rechtzeitig ankommen? Vergleich.org hat die 15 umsatzstärksten Shops untersucht.

Wecker an Weihnachten

© DeeMPhotography via Shutterstock.com

Last-Minute-Shopper müssen sich ranhalten: Die letzte Woche vor dem Weihnachtsfest bricht an und so langsam wird es eng, wenn sie ihre Geschenke aus einem Online-Shop noch rechtzeitig erhalten wollen, wie eine Analyse von Vergleich.org zeigt. Die Untersuchung nimmt die 15 umsatzstärksten deutschen Online-Shops unter die Lupe und zeigt, bis wann man noch in welchem Shop bestellen kann.

Erster Stichtag: Der 17. Dezember 2016. Bestellungen aus jedem Shop kommen noch rechtzeitig an, wenn sie bis zu diesem Tag abgegeben werden. Doch dieser Termin gilt auch nur für Produkte, die der Händler auf Lager hat, wie Sophia Böhme, Verbraucherexpertin bei Vergleich.org, betont: „Produkte, die der Online-Shop nachbestellen oder auf den Kunden anpassen muss, sind von der Regelung ausgenommen.“

Bestellfristen variieren stark

Davon abgesehen variieren die Stichtage unter den Online-Shops teilweise sehr stark. Tchibo bietet zum Weihnachtsfest beispielsweise keine gesonderten Lieferzeiten, weshalb nur bei Bestellungen bis zum 17. Dezember eine rechtzeitige Lieferung garantiert werden könne. In neun der untersuchten Shops sind dank Expresslieferung aber sogar noch Bestellungen bis zum 23. Dezember möglich. In Berlin können sich Bummler sogar noch mehr Zeit lassen: Amazon, Cyberport und Conrad liefern mit Expressversand noch am 24. Dezember pünktlich.

Da es auch mal zu unpassenden Geschenken kommen kann, hat Vergleich.org auch nachgesehen, ob die Shops veränderte Rückgabefristen für die Produkte anbieten. Dabei zeigt sich: fast alle Händler haben die Frist auf 30 Tage ausgeweitet. Einige Händler, darunter Amazon, Mytoys, Otto und Tchibo, akzeptieren Rücksendungen sogar bis zum 31. Januar 2017.

Eine vollständige Übersicht bietet die Infografik von Vergleich.org:

Übersicht Bestellfristen

© Vergleich.org

 

Geschrieben von Michael Pohlgeers
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
1143 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL
KOMMENTAR SCHREIBEN

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird meine IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden meines Kommentars bin ich damit einverstanden und stimme der Veröffentlichung meines Namens sowie der Verlinkung meines Namens mit meiner Webseite, soweit ich diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.
,