Super Banner Wallpaper

Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Eine neue Studie über Amazon offenbart, dass viele Händler kein Problem damit zu haben scheinen, dass Amazon Einblicke in Geschäftsgeheimnisse erhält. Andere Aspekte gelten all...
close button
Amazon-Studie: Viele Händler stören sich nicht an Amazons tiefen Einblick in die Händlerdaten
| Kategorie: Studien

95 Prozent der deutschen Konsumenten haben in den letzten zwölf Monaten online eingekauft. Das ist das Ergebnis einer Studie des Finanzdienstleisters Trustly, in der es zusätzlich auch um beliebte Produktkategorien und gefragte Länder geht, in denen sich hiesige Verbraucher in Sachen Online-Shopping häufig austoben.

Analyse des Online-Shopping-Verhaltens

© faithie - Shutterstock.com

„The State of Online-Shopping“ – so lautet der durchaus epochale Name einer neuen Studie des Finanzdienstleisters Trustly, in der es um das derzeitige Shopping-Verhalten der hiesigen Konsumenten geht. Hierfür wurden insgesamt 1.012 Verbraucher befragt, die aus nahezu sämtlichen Generationen stammen und sich zudem zu gleichen Teilen aus Frauen und Männern zusammensetzen.

Kleidung & Accessoires besonders gefragt

Eines der zentralen Ergebnisse der Trustly-Studie: Stolze 95 Prozent der Befragten haben in den letzten 12 Monaten etwas im Internet bestellt. Mit 35 Prozent kaufen die meisten einmal im Monat online ein. 28 Prozent hingegen „alle paar Wochen“ und 17 Prozent mindestens einmal in der Woche.

Zu den gefragtesten Kategorien zählen laut der Untersuchung von Trustly Kleidung und Accessoires. Im Schnitt legen sich Konsumenten 4,5 Produkte im Jahre aus dem Bereich zu. Dahinter folgen mit 2,5 Produkten Bücher und Magazine sowie mit 2,2 Produkten CDs beziehungsweise DVDs. Das Schlusslicht bilden wiederum Subscription- (1,0) und Taxi-Services (0,6).

China bei Auslandsbestellungen sehr beliebt

Bei den beliebtesten digitalen Payment-Methoden zeichnet sich zu weiten Teilen ein mittlerweile gewohntes Bild ab. Auf dem ersten Platz befindet sich Online-Banking mit 63 Prozent – gefolgt von der Rechnung mit 58 Prozent und E-Wallets wie beispielsweise PayPal mit 51 Prozent.

Zusätzlich trifft die Trustly-Studie auch Aussagen zum Interesse der deutschen Konsumenten am grenzüberschreitenden Handel. 57 Prozent der Befragten gaben an, in den vergangenen 12 Monaten nichts in einem anderen Land bestellt zu haben. Bei den Studienteilnehmern, die jedoch im Ausland bestellten, stand China mit 45 Prozent besonders hoch im Kurs. Dahinter befinden sich Großbritannien (32 Prozent), die USA (20 Prozent) und die Niederlande (10 Prozent).

Geschrieben von Christian Laude
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
1759 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL

Kommentare  

#2 Christian 2017-12-06 12:52
Hallo Thoralf,

wir haben die Studie per Mail zugeschickt bekommen. Sobald diese auch offiziell online zur Verfügung steht, reichen wir den Link nach.

Viele Grüße

Christian, Onlinehändler-N ews.de
Zitieren
#1 Thoralf 2017-12-06 10:38
Habt Ihr noch den Link zur deutschen Studie auf Lager? Ich finde da nur eine UK basierte sowie eine auf Schweden bezogen.
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren