FedEx erhöht die Versandpreise und gibt Peak-Zuschläge bekannt

Veröffentlicht: 01.09.2023
imgAktualisierung: 01.09.2023
Geschrieben von: Hanna Behn
Lesezeit: ca. 2 Min.
01.09.2023
img 01.09.2023
ca. 2 Min.
Anzeige
FedEx-Express-Sendungen
monticello / Shutterstock.com
Der Logistiker aus den USA erhöht seine Preise zum Jahreswechsel. Es soll außerdem neue Zuschläge geben.


Zum Jahreswechsel erhöht der Paketdienstleister aus den USA seine Versandkosten. 

Ab dem 1. Januar gelten für unterschiedliche Leistungen des DHL-Konkurrenten FedEx neue Preise. Sendungen von Fedex Express, Fedex Ground und Fedex Home Delivery werden zum 1. Januar 2024 jeweils um durchschnittlich 5,9 Prozent teurer, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. 

Im Speditionsgeschäft, FedEx Freight, beträgt die Erhöhung je nach Kundenvereinbarungen zwischen 5,9 und 6,9 Prozent für Sendungen innerhalb der USA sowie nach Kanada.

Anzeige

Neue Gebühren und Zuschläge zur Weihnachtssaison

Der Logistiker kündigte ebenso neue Zuschläge an: Demnach erhöhen sich zum 1. Januar auch die Zollabfertigungsgebühren für Importe. Ein Bearbeitungszuschlag soll auch für übergroße bzw. mehrteilige Sendungen im internationalen Geschäft fällig werden – diese Neuerung soll ab dem 15. Januar gelten. Weitere, detaillierte Informationen zu dieser Preisgestaltung will FedEx ab dem 7. September bereitstellen

Des Weiteren veröffentlichte FedEx eine aktuelle Preisliste für Zuschläge in Erwartung der höheren Nachfrage zum Weihnachtsgeschäft. Für Express- und Ground-Sendungen innerhalb der USA und für internationale Sendungen werden 6,95 Dollar mehr pro Paket berechnet. Die Zuschläge gelten im Zeitraum vom 2. Oktober 2023 bis zum 14. Januar 2024.

Anzeige

Preiserhöhung soll Mehrkosten abfangen

Der Logistiker begründet die Preiserhöhung mit den derzeit hohen Kosten: „Die Preisanpassungen spiegeln die mit dem aktuellen Geschäftsumfeld verbundenen Mehrkosten wider und ermöglichen es FedEx, weiterhin in die Verbesserung der Dienstleistungen, die Wartung der Flotte, technologische Innovationen und andere Bereiche zu investieren, um die Kunden effektiver und effizienter zu bedienen“, argumentiert FedEx. 

Die durchschnittlichen jährlichen Preiserhöhungen seien um einen Prozentpunkt niedriger als die allgemeine Preiserhöhung des letzten Jahres ausgefallen.

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen in der Logistik informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!
Anzeige
Hanna Behn

Hanna Behn

Expert/in für: Handel & Unternehmertum

Veröffentlicht: 01.09.2023
img Letzte Aktualisierung: 01.09.2023
Lesezeit: ca. 2 Min.
Artikel weiterempfehlen
KOMMENTARE
0 Kommentare
Kommentar schreiben