Emissionsfreie Paketzustellung: H&M kooperiert mit Lieferdienst Liefergrün

Veröffentlicht: 01.12.2022
imgAktualisierung: 01.12.2022
Geschrieben von: Corinna Flemming
Lesezeit: ca. 2 Min.
01.12.2022
img 01.12.2022
ca. 2 Min.
Anzeige
Liefergrün Paketzustellung
Liefergrün GmbH
Das Liefer-StartUp Liefergrün kooperiert mit H&M und bringt die Bestellungen des Modekonzerns künftig emissionsfrei zu den Kunden.


Liefergrün übernimmt für den Modekonzern H&M die nachhaltige Zustellung in ausgewählten Städten.

Um den Kundenbedürfnissen auch hinsichtlich Nachhaltigkeit und Umweltschutz bei der Paketzustellung gerecht zu werden, ist der schwedische Modekonzern Hennes&Mauritz jetzt eine Partnerschaft mit Liefergrün eingegangen. Der Zustelldienst aus Berlin hat sich in den letzten zwei Jahren zu einem führenden Anbieter für nachhaltige Lieferungen in Deutschland sowie Österreich etabliert. Nun können auch die Kunden von H&M von der emissionsfreien Zustellung ihrer Ware profitieren. 

„Wir müssen dringend die Lärmbelästigung und CO2-Emissionen in unseren Innenstädten reduzieren. Dafür ist es essenziell, mit Online-Händlern zu kooperieren, die tagtäglich Menschen beliefern. Die Zusammenarbeit mit H&M ist daher ein wichtiger Meilenstein auf diesem Weg“, betont Nils Fischer, Geschäftsführer und COO von Liefergrün.

Anzeige

Liefergrün will „Paketzustellung der Zukunft“ aufbauen

Das Angebot verschiedener und vor allem nachhaltiger Lieferoptionen ist mittlerweile ein entscheidendes Differenzierungsmerkmal im Online-Handel geworden. Kunden legen immer größeren Wert auf eine nachhaltige Paketzustellung. „Daher hat sich die H&M Gruppe dafür entschieden, in drei der größten Städte im DACH-Markt – Berlin, Hamburg und Wien – Liefergrün in das eigene Serviceangebot zu integrieren, um dazu beizutragen, dass Emissionen auf der letzten Meile gar nicht erst entstehen und auch die Geräusch- und Feinstaubbelastung erheblich reduziert werden“, heißt es in der entsprechenden Ankündigung.

Mehr zum Thema:

Nachdem beim schwedischen Modehändler eine Bestellung eingegangen ist, berechnet Liefergrün den optimalen Transportweg. Dabei werden Entfernung sowie Größe des Pakets berücksichtigt, um anschließend die ideale Route, entweder mit Elektro-Lastenrad oder E-Fahrzeug, zu bestimmen. Mithilfe des Live-Trackings können die Kunden außerdem stets ihre Bestellung verfolgen und einplanen. „Mit Liefergrün bieten wir genau das: eine nachhaltige Alternative, die den Zeitaufwand und die Prozesse vom Check-out bis zur Übergabe des Pakets an der Haustür unterstützt und optimiert. So bauen wir die Paketzustellung der Zukunft“, so Niklas Tauch, Mitgründer und CEO von Liefergrün.

Anzeige
Corinna Flemming

Corinna Flemming

Expert/in für: Internationales

Veröffentlicht: 01.12.2022
img Letzte Aktualisierung: 01.12.2022
Lesezeit: ca. 2 Min.
Artikel weiterempfehlen
KOMMENTARE
0 Kommentare
Kommentar schreiben