Super Banner Wallpaper

Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Google hat eine Pizza-Marke erfunden, um Werbe-Strategien zu testen.
close button
Doctor Fork: Wie Google mit einer falschen Pizza-Marke Werbung analysiert
| Kategorie: Marketing

Mithilfe des AdWords-Controlling Tool können umgehend Auswertungen des eigenen AdWords-Kontos vorgenommen werden. Zusätzlich bietet das Tool Optimierungshinweise, mit denen noch unbeachtete Potenziale entdeckt werden können.

AdWords-Konzept
© Photon photo / shutterstock.com

AdWords Controlling schafft Übersicht

Schon in der kostenlosen Basic-Analyse ist eine übersichtliche Darstellung der AdWords-Performance an der Konversionspyramide illustriert. Wie viele Impressionen der Anzeigen wurden ausgespielt und welchen Anteil haben sie am Potenzial? Wie viele Konversionen haben die Besucher (Klicks) getätigt, mit welchem Umsatz?

Konversionspyramide
© DTH Beratungs- und Beteiligungs GmbH

Die mit AdWords bereitgestellte Administration ist kompliziert. Sie ermöglicht Anzeigentypen von Extended Ads über 20 verschiedene Displayformate, zu Remarketing-Listen, sechs verschiedenen Gebotsstrategien und über zehn unterschiedliche Anzeigenerweiterungen. Es werden Werbemöglichkeiten beim Shopping, auf Webseiten, bei MyBusiness und Mobiltelefon angeboten. Bei all diesen Möglichkeiten wollen Sie aber auf einen Blick sehen: ‚Welche Werbung lohnt sich nicht und wohin sollen wir unser Budget umschichten?’ Die von AdWords angebotenen Statistiken sind variabel kombinierbar und erlauben Hunderte verschiedene Berichte. Einfache Kennzahlen jedoch, wie der Kostenanteil an dem vermittelten Umsatz sind nicht zu bekommen. Der ROAS gibt den Rückfluss der Umsätze zu den Ausgaben an. „Welche Anzeigengruppen sollen wir pausieren, mit dem Ziel nur 8% Kosten vom Umsatz insgesamt auszugeben?“ Diese einfache Frage ist mit den AdWords-Statistiken nicht zu beantworten.

Hier hilft das Tool zum AdWords-Controlling. Sie erhalten klare Grafiken und Tabellen mit den Controlling-Werten, die Sie im täglichen Geschäft brauchen: Konversionen und zugehörige Kosten, Umsatzwerte und Kostenanteile, Top/Flop Kampagnen und Anzeigengruppen, ABC-Analysen und Benchmarks zur Optimierung.

Gewinne steigern mit Optimierung

Das Tool ist aus der jahrelangen Praxis in der Optimierung von AdWords-Konten entstanden. Es wertet online das Konto aus und zeigt die Potenziale. Kampagnen mit schlechten Erfolgszahlen können nachgearbeitet oder pausiert werden. Das ersparte Geld ist in profitablen Anzeigengruppen besser angelegt und erhöht damit den Gewinn mit der AdWords-Werbung.

„Das Controlling-Tool stellt wissenschaftlich fundierte Auswertungen zusammen. Für die praktische Arbeit werden daraus konkrete Empfehlungen abgeleitet, die nach einer eigenen Prüfung bewertet und in das Konto übernommen werden,“ beschreibt Dr. Hildebrandt das Ziel seiner Software. Aufschlussreiche Auswertungen lassen sich im Controlling-Tool abrufen. In dem Abschnitt ‚Optimierungsempfehlungen’ im kostenlosen Basistest des Tools und im Buch Web-Business ist diese Vorgehensweise als Optimierungsspirale beschrieben.

Google verdient sehr viel Geld mit der AdWords-Werbung (über 25 Mrd. $ im letzten Quartal). Das lässt sich nicht aufhalten. Mit dem Controlling-Tool werden Sie in die Lage versetzt, ebenfalls gute Erträge mit dem AdWords-Marketing zu erzielen. Die einfachen betriebswirtschaftlichen Auswertungen bereiten den Weg für erfolgreiches und gewinnbringendes Web-Business.

Weitere Informationen zum Tool gibt es auf dieser Webseite

Tipp: Wer sich das Controlling-Tool gerne persönlich anschauen möchte, kann auf der vom Händlerbund veranstalteten E-Commerce-Messe Net&Work am 17.02.2018 in Dortmund vorbeischauen. Hier wird die DTH Beratungs- und Beteiligungs GmbH ebenfalls vertreten sein. 

Geschrieben von Gastautor
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
1233 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren