Super Banner Wallpaper

Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Neukunden sind wichtig, Bestandskunden aber auch. Diese werden leider oft vernachlässigt. Dabei ist ein solides Bestandkundenmanagement Gold wert.
close button
Gastartikel: Seien Sie empathisch! Für mehr Wertschätzung der Bestandskunden
| Kategorie: E-Mail Marketing

Immer wieder ist in den Medien davon zu lesen, dass E-Mail-Marketing derzeit durch die Decke geht. Dabei stammt jedoch dieser Satz nicht etwa von einem E-Mail-Marketing Anbieter, sondern von Techcrunch. Hier wurde ein interessanter Bericht darüber veröffentlicht, warum gerade so viel Energie in ein eigentlich für tot erklärtes Medium gesteckt wird.

E-Mail 

(Bildquelle E-Mail: Ivelin Radkov via Shutterstock)

Der Grund dafür? Weil E-Mail- oder Newsletter-Marketing immer noch der mit Abstand stärkste Kanal ist, wenn es um Marketing geht. Kaum ein anderer Marketing-Kanal kann den Newsletter schlagen. Vor allem das viel gelobte Social-Media-Marketing birgt oft nur sehr geringe Erfolgswerte. Und speziell im E-Commerce konvertieren Leser eines Newsletters deutlich besser als die Besucher jeder anderen Quelle.

Gerade deshalb informiert heute auch nahezu jeder Web-Shop über einen Newsletter die bereits registrierten Nutzer über neue Angebote und Produkte. Doch werden bei der Erstellung häufig Fehler gemacht und die Auswertung der Erfolgswerte liegen teilweise hinter den Erwartungen zurück. Doch welche Erfolgswerte kann man mit einem Newsletter eigentlich erwarten? Gibt es hier branchenabhängige Unterschiede? Wir geben Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Opening-Rates nach Branchen.

Warum performt E-Mail-Marketing so gut?

Per Newsletter lassen sich Empfänger zielgerichtet und individuell ansprechen. Ähnliches verspricht zwar auch das Social-Media-Marketing auf verschiedenen Plattformen, doch nur die E-Mail hält diese Versprechen auch. Dafür sorgt vor allem das Einverständnis der Empfänger zum Nachrichtenerhalt, wenn diese sich für die Nutzung des Newsletters anmelden. Dadurch erhalten nur solche Leser E-Mails, die auch ein Interesse daran haben oder hatten.

Außerdem lassen sich durch die Nutzung moderner Newsletter-Software-Tools, wie dem Editor von Newsletter2Go, auch der Inhalt leicht und ohne viel Aufwand für jeden Empfänger personalisieren. Das erhöht das Interesse und die Relevanz und sorgt so für beste Ergebnisse für Empfänger und E-Commerce-Absender.

Damit deutlich wird, wie gut die eigenen Newsletter performen, sollte ein gutes Reporting eingesetzt werden.

Wichtige Messwerte im Reporting

Mit zu den wichtigsten Messwerten für das Reporting im E-Mail-Marketing zählen Öffnungs- und Klickzahlen, Click-Through-Rate, Bounce-Rate und die Conversion-Rate.

Öffnungsrate: Anhand der Öffnungszahlen und der Anzahl der Empfänger kann die Öffnungsrate berechnet werden. Unterschieden wird hier häufig noch zwischen Öffnungsrate und eindeutiger Öffnungsrate. Wichtigste Kennzahl ist jedoch die eindeutige Öffnungsrate, da diese genau angibt, wie viele Newsletter-Empfänger das Mailing geöffnet haben. Im Gegensatz zur normalen Öffnungsrate werden dabei keine mehrfachen Öffnungen einer Mail gezählt.

Klickrate: Bei der eindeutigen Klickrate werden die Klicks auf einen Link in der E-Mail gezählt und ins Verhältnis mit den erreichten Empfängern gesetzt. Mehrfache Klicks werden hierbei ignoriert.

Click-Through-Rate: Die Click-Through-Rate gibt an, wie viele der Empfänger, die die E-Mail geöffnet auch geklickt haben.

Bounce-Rate: Anhand der Bounce-Rate kann erkannt werden, wie viele der verschickten Newsletter aufgrund permanenter oder temporärer Zustellprobleme nicht zugestellt werden konnten.

Conversion-Rate: Die Conversion-Rate gibt das Verhältnis von getätigten Conversions zu den eindeutigen Klicks an.

E-Mail-Marketing Branchen-Benchmark

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über die wichtigsten Werte aus 24 verschiedenen Branchen. Bei den Werten handelt es sich um Durchschnittswerte des deutschen Markts. Anhand dieser Übersicht können Sie Ihre Werte mit den Durchschnittswerten Ihrer Branche vergleichen und so Aufschluss darüber gewinnen, wie sich Ihr Unternehmen im Branchenvergleich anstellt. So können Sie eventuellen Optimierungsbedarf aufdecken oder sich über überdurchschnittliche Werte freuen.

Vergessen Sie dabei aber nicht, dass auch Newsletter über dem Branchendurchschnitt oftmals noch Optimierungspotenzial bieten können.

Branchenübergreifend liegt die eindeutige Öffnungsrate bei 33%. Die eindeutige Klickrate liegt etwa bei 5% und Bounces treten mit einer Häufigkeit von ca. 2% auf. Die durchschnittliche Click-Through-Rate liegt damit dann bei über 15%.

 

Eindeutige Öffnungsrate nach Branche 

Klickrate nach Branche

 

Bounce-Rates nach Branche

 

CTR & Open-Rate nach Branche

Fazit

Bei den dargestellten Werten handelt es sich lediglich um Durchschnittswerte. Ein Vergleichswert über den gezeigten Durchschnitten muss daher nicht unbedingt auch bedeuten, dass alle Mitbewerber der gleichen Branche schlechter dastehen. Es lassen sich aber Tendenzen erkennen und ein erster Eindruck gewinnen.

Spätestens wenn die eigenen Werte aber unter den Durchschnittswerten der eigenen Branchen liegen, sollte gehandelt werden. Wenn beispielsweise die Öffnungsraten des eigenen Webshops regelmäßig unter 25% liegen, sollte überlegt werden, wie diese wieder stabilisiert werden kann. Möglich sind hier vor allem kreativen Betreffzeilen, interessanten Inhalte und dergleichen. Weitere passende Tipps zum Thema Newsletter-Optimierung finden Sie auch im Web (Tipp: 10 Praxis-Tipps für erfolgreiches E-Mail Marketing im E-Commerce).

Unterdurchschnittliche Werte können aber auch auf eine zu niedrige Zustellrate hinweisen. Wissen Sie, wie viele Ihrer Empfänger auch erreicht werden? Mit einer modernen Newsletter Software wie Newsletter2Go können Sie diese jederzeit einsehen. Als kleinen Richtwert sollten Sie dabei stets die 100% im Auge haben. Mit der richtigen Software können diese regelmäßig erreicht werden. Verantwortlich dafür ist vor allem Whitelistings der Versandserver bei verschiedenen Zertifizierungs-Unternehmen. So können E-Mails bei vielen Mailing-Diensten ohne Spam-Prüfung direkt ins Postfach der Empfänger zugestellt werden.

 

Felix Keller ist Online Marketing Manager von Newsletter2Go. Felix Keller

Folge Newsletter2Go auf Twitter @newsletter2go oder Facebook.

 

Geschrieben von Gastautor
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
3643 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL
KOMMENTAR SCHREIBEN

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird meine IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden meines Kommentars bin ich damit einverstanden und stimme der Veröffentlichung meines Namens sowie der Verlinkung meines Namens mit meiner Webseite, soweit ich diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.
,